weather-image

Rathaussanierung nach aktuellen Plänen nicht realisierbar

Alles beginnt wieder von vorn

Hameln (HW). „Es besteht starker Handlungsbedarf. Gerade die Aufzüge brauchen eine bauliche Veränderung“, erklärte Sonja Fricke vor dem Ausschuss für Stadtentwicklung. Doch dann schob die städtische Abteilungsleiterin für die zentrale Gebäudewirtschaft ein Aber hinterher: „Die angedachten Rathaussanierungen können nicht isoliert betrachtet werden, weil sie auch Auswirkungen auf andere Bereiche haben.“ Zudem sei eine 26 Wochen dauernde Bauzeit für die Verwaltungsmitarbeiter unzumutbar. Fricke schlug der Politik deshalb vor, das bisherige Gesamtkonzept zur Revitalisierung der beiden Verwaltungsgebäude in der Arbeitsgruppe noch einmal kritisch zu betrachten und nach neuen Lösungswegen zu suchen.

veröffentlicht am 20.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_5910771_hm222_2010.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt