weather-image
13°

Im neuen Takt: Ab 1. Februar gilt der neue Busfahrplan

Alle 15 Minuten nach Hameln

HAMELN-PYRMONT. Niedrigere Preise, mehr Strecke: Vom 1. Februar an bieten die Öffis kreisweit 15 Prozent mehr Fahrplankilometerleistung, wirbt das Unternehmen. Die Fahrpreise wurden schon zum Jahresbeginn um durchschnittlich 36 Prozent gesenkt. Für den Fahrgast soll der Fahrplan aufgrund der Verstärkung des Taktes einprägsamer und verständlicher werden.

veröffentlicht am 30.01.2017 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 30.01.2017 um 16:36 Uhr

Von Afferde, Wangelist und Klein Berkel fahren künftig im 15-Minuten-Takt Busse in die Hamelner Innenstadt. Foto: Dana

15-Minuten-Takt: Durch die Überlagerung mehrerer Buslinien entsteht auf nachfragestarken Abschnitten ein 15-Minuten-Takt. Positiv besonders betroffen: Die Anwohner der Nordstadt, aus Afferde, Wangelist und Klein Berkel aber auch Groß Berkel, denn sie alle haben ab dem 01. Februar 2017 alle 15 Minuten eine Busverbindung.

Und auch Fischbeck wird nachmittags alle 15 Minuten angebunden. Von weiteren Taktverbesserungen oder der Schließung bisheriger Lücken einer durchgehenden Taktbedienung profitieren Bewohner von Hagenohsen und Tündern, Hastenbeck, Voremberg und Bisperode sowie Anwohner des Klütviertels, Hemeringen und den Sünteldörfern.


„Freizeitnetz“:Ebenso wird das Angebot des sogenannten „Freizeitnetzes“ das mit den 90er-Linien werktags ab zirka 18 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen ganztägig das Linienangebot übernimmt, verdichtet. Bisher wechselte samstags gegen 14.30 Uhr der bestehende Takt auf eine Bedienung mit weniger Fahrten. Nun wird der bestehende Takt von 30 oder 60 Minuten Abstand zwischen den Bussen im Grundsatz samstags bis etwa 18 Uhr durchgefahren. Das verbesserte Angebot am Wochenende biete nun mehr Möglichkeiten für Ausflüge von Einheimischen und Touristen.


Überlandverkehr: Die jetzigen und zukünftigen Kapazitätsengpässe werden im Regionalbereich weiter abgebaut. Insgesamt wird das Erreichen von Zielen innerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont mit dem Bus weiter verbessert. Selbst für Verbindungen zwischen den Außenbereichen des Landkreises wie z.B. Bad Münder, Salzhemmendorf oder Grießem und dem Mittelzentrum Hameln besteht eine stündliche Busanbindung. Der Landkreis Hameln-Pyrmont verfügt damit über ein relativ besseres ÖPNV-Angebot im Vergleich zu anderen ländlichen Regionen Niedersachsens.

Hauptaugenmerk bei dieser ersten Phase des Fahrplanausbaus liegt auf den Verkehrsachsen Hessisch Oldendorf – Hameln, Aerzen – Hameln sowie Bisperode – Hameln. Zwischen Hameln und Fischbeck verkehrt die Linie 20 zu den Hauptverkehrszeiten im 15-Minuten-Takt. Samstags wird ein 30-Minuten-Takt zwischen Hameln und Hessisch Oldendorf eingerichtet; sonntags verkürzt sich der bisherige 2-Stunden-Takt auf einen 60-Minuten-Takt. Im Bereich Aerzen wird mit einer neuen Fahrt auf der Linie 30 das erste Erreichen Hamelns bereits um 5.41 Uhr ermöglicht. Neu ist auch die Möglichkeit, direkt aus Bad Pyrmont schon um 6.41 Uhr in Hameln eintreffen zu können. Dies könnte insbesondere für Pendler interessant sein, die nach Hannover fahren wollen. Auch hier werden die Verbindungen am Wochenende weiter ausgebaut. Samstags verkehrt der Bus zwischen Aerzen und Hameln alle 30 Minuten. Und sonntags fährt jede Stunde ein Bus, anstatt wie bisher alle 2 Stunden. Weitere Änderungen auf den Linien 34, 35, 37 und 38 betreffen geringfügig veränderte Abfahrtzeiten.

Mit einer Aufstockung auf 2 Fahrten pro Stunde zwischen Hameln und Behrensen wird nicht nur ein Anschluss an die S 51 beziehungsweise S 5 aus Hannover erzielt, sondern bisherige Taktlücken auf der Linie 50 werden geschlossen. Ebenso gewinnen die Anwohner auch samstags einen besseren Anschluss an Hameln. Der Bus verkehrt dann jede Stunde anstatt, wie bisher, nur jede 2. Stunde.


Stadtverkehr Bad Pyrmont Im Stadtverkehr Bad Pyrmont erfolgen auf allen Linien Fahrzeitanpassungen. Zudem entfällt die Bedienung des Bahnhofes durch die Linie 63, diese führt die Linie 62 zeitgleich durch. Dadurch wird das Fahrplangefüge übersichtlicher und verständlich.


Info: Broschüren mit den neuen Fahrplänen sind erhältich im Öffi-Reisezentrum, bei den Infopartnern und in den Vorverkaufsstellen der Öffis sowie (auszugsweise) direkt im Bus. Zudem sind sie als pdf-Dateien auf der Seite www.oeffis.de zu finden und wurden in die dortige Fahrplanauskunft eingepflegt. Die Pläne an den 670 Haltestellen werden seit dem vergangenen Samstag ausgetauscht. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?