weather-image
16°

Alkoholexzesse rund um die Stadt-Galerie nerven Anwohner

veröffentlicht am 24.05.2009 um 16:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Burgess

Hameln (CK). Die Nerven von Katharina Burgess liegen blank. Seit Wochen, so klagt die 50-Jährige, die am Zehnthof Nummer 8 wohnt, habe sie schon keinen Schlaf mehr bekommen, müsse immer öfter aus ihrer Wohnung flüchten. Grund: In den Abendstunden, so hat die Hamelnerin beobachtet, sammeln sich Jugendliche rund um das Einkaufszentrum ECE und am City-Busbahnhof zu lautstarken Trinkgelagen, und zwar direkt unter ihrem Schlafzimmer. Mehrfach hat Katharina Burgess schon die Polizei angerufen.

 „Das ist, als ob man direkt danebensitzt“, schildert Katharina Burgess das Problem. „Da wird gestritten, gegrölt, Alkohol getrunken und sich geprügelt. Und die pöbeln Passanten an, die zum Bus wollen und urinieren einfach an die Häuser“, klagt die Frau, die nach eigenen Angaben massiv unter Schlafstörungen leidet. Was die nächtlichen Trinkgelage angeht, über die Katharina Burgess sich so massiv beschwert, so hat die Polizei allerdings bisher „keine harten Fakten“, sagt Polizeihauptkommissar Wilfried Ludwig.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare