weather-image
15°

Große Polizeiaktion am Wochenende / Bilanz positiv: Kaum Verstöße festgestellt

Alkohol am Steuer? 217 Fahrer kontrolliert

Hameln (tis). Die freitägliche „Hüttengaudi“ und das Oktoberfest am Samstag in der Rattenfänger-Halle (siehe Bericht links) nahm die Polizei Hameln zum Anlass, Schwerpunktkontrollen hinsichtlich Alkohol und Drogen am Steuer durchzuführen. Die Bilanz fiel positiv aus. Die Fahrer seien „fast ausnahmslos nüchtern“ unterwegs gewesen, lobt der stellvertretende Leiter Einsatz und Streifendienst bei der Polizei Hameln, Polizeihauptkommissar Arnold Schiffling, die Fahrer.

veröffentlicht am 22.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_5914258_hm103_2210.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In den zwei Nächten waren einmal acht und einmal fünf zusätzliche Beamte auf den Hamelner Straßen unterwegs, errichteten Kontrollstellen unter anderem am Berliner Platz oder am Brückenkopf. Freitagnacht wurden 94 Fahrzeuge und Samstagnacht 123 Fahrzeuge überprüft. Besondere Berücksichtigung fand dabei die Zielgruppe der jungen Fahrer.

„Die höchsten Promillewerte lagen dabei in der einen Nacht bei 0,12 Promille und in der anderen bei 0,19 Promille. Es gab auch einige Überprüfungen wegen des Verdachts auf Betäubungsmittelgenuss. Aber sie fielen alle samt negativ aus“, vermeldet Arnold Schiffling erfreut. Geahndet werden mussten so nur kleine Delikte, wie der fehlende eines Führerschein oder Fahrzeugmängel. Hier wurden 14 Mal Verwarngelder fällig.

„Wir hatten in den Nachtstunden, insbesondere von Freitag auf Samstag, mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen gerechnet, wollten zur Stärkung der Verkehrssicherheit neben der alltäglichen Kontrolltätigkeit zusätzliche Schwerpunktkontrollen durchführen“, erklärt Polizeihauptkommissar Schiffling die Maßnahme. Allerdings stellten die Beamten fest, dass dies bei der Hüttengaudi am Freitag gar nicht der Fall war, sich die Reihen in der Rattenfängerhalle gegen Mitternacht schon deutlich gelichtet hatten.

Die Kontrollen waren Teil der „Verkehrssicherheitsinitiative 2020“, bei der die Zahl der getöteten Personen und Schwerverletzten im Straßenverkehr um mindestens ein Drittel reduziert werden soll.Schiffling erklärt: „Potenziellen Verkehrssündern sollte hiermit deutlich gemacht werden, dass ein nicht unerhebliches Entdeckungsrisiko besteht, wenn sie sich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ans Steuer setzen.“ Bei den meisten Autofahrern, die am Wochenende zur nächtlichen Zeit unterwegs waren, gab es diese Einsicht offenbar bereits.

Haben Sie Alkohol getrunken? Kontrollstelle am Berliner Platz.Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?