weather-image
Antifa-Protest gegen Flüchtlingsdrama

Aktivisten halten „Tore geschlossen“

HAMELN. Aktivisten der sogenannten „Antifaschistischen Aktion Hameln-Pyrmont“ haben am Samstag zwischen Bürgergarten und Rathausplatz gegen das Flüchtlingssterben im Mittelmeer protestiert.

veröffentlicht am 27.06.2016 um 07:17 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

270_0900_3502_hm206_Antifa_2706.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allein in den vergangenen zwei Jahren seien dort mehr als 10 000 Menschen ertrunken, heißt es in einem Flyer, der mit „Die Festung Europa angreifen“ überschrieben ist. Die Antifa-Aktivisten hielten eigenen Angaben zufolge die Tore geschlossen. „Wer vom Bürgergarten aus in die ,EU‘ – den Markt voller Leckereien – ,einreisen‘ wollte, musste zunächst an einem gekenterten Boot, und weiteren Überbleibseln einer fiktiven gescheiterten Überfahrt vorbei.“ Gewarnt durch „Stacheldraht“ und Hinweisschilder sei nach einer EU-Mitgliedschaft oder dem Grund der „Einreise“ gefragt worden, um die Leute im Rahmen des Aktionstages „Festung Europa angreifen“ auf die Menschen aufmerksam zu machen, die aufgrund der nach wie vor katastrophalen Situation an den EU-Außengrenzen ihr Leben verlieren“, hieß es. Der Protest der Antifa richtete sich auch gegen Rechtspopulisten und Nazis, die gegen Migranten hetzen. ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt