weather-image
23°

Klimaschutzbeauftragte lädt zu ungewöhnlichem Spaziergang ein

Aha-Effekt dank Wärmebildkamera

Hameln. Es ist ein eher ungewöhnlicher Spaziergang: Nicht um architektonische Besonderheiten der Altstadt geht es, nicht um Fachwerk und Weserrenaissance. Der Blick richtet sich auf die Fassaden –und auf energetische Schwachstellen. Mithilfe einer Wärmebildkamera möchte die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Christine Tegtmeier, beispielhaft aufzeigen, an welchen Stellen am Gebäude tatsächlich Wärmeverluste entstehen können. „Der Aha-Effekt ist garantiert“, verspricht die Diplomingenieurin.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6918769_hm410_1002_Thermografie_Putzfassade.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt