weather-image

Alte Tonscherben liefern Hinweise auf Grubenhäuser

Afferde deutlich älter als bisher angenommen

AFFERDE. Der Hamelner Ortsteil Afferde ist offenbar deutlich älter als bisher angenommen. Das zumindest ergibt sich aus einer Grabung, die der Archäologe Joachim Schween bereits im Jahr 2017 im Zuge der Errichtung der Windkraftanlage bei Afferde vornehmen konnte: Schween entdeckte dabei die Spuren eines Grubenhauses, das er aufgrund der dabei vorgefundenen Tonscherben auf die Zeit zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert datiert.

veröffentlicht am 06.11.2019 um 10:00 Uhr

Die Ausgrabung in der Nähe von Afferde: Deutlich erkennbar an den dunklen Stellen ist der Boden des Grubenhauses. Foto: Schween
wft 4

Autor

Wolfhard F. Truchseß Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt