weather-image
13°

Briten und Deutsche feiern ein letztes Mal

Abschied von Guy Fawkes

Hameln. Rumms. Rumms, rumms. Die Schüsse aus der „Kanone“ des Feuerwerkstechnikers dürften gestern Abend wohl das halbe Weserbergland aufgerüttelt haben. Es war ein lautes, aber auch sehr schönes Zeichen zum Abschied: Zum letzten Mal kamen Briten und Deutsche auf dem Truppenübungsplatz des 28. Engineer Regiments an der Ohrschen Landstraße zusammen, um gemeinsam die Bonfire Night zu feiern.

veröffentlicht am 09.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_6720763_hm310_fn_0811.jpg

Autor:

VON ANDREA TIEDEMANN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehrere Tausend Besucher strömten auf das Gelände am Weserufer. Während die Kinder mit Wunderkerzen und Leuchtschwertern spielten, bildeten sich an den Fish-and-Chips-Ständen lange Schlangen – ganz ordentlich natürlich, nach britischer Art.

Etwas bescheidener als sonst fiel die Bonfire Night dieses Mal allerdings aus: Nur vier Puppen der britischen Schüler landeten auf dem Scheiterhaufen. Im Hip-Hop-Stil, mit Cap und Jacke mit Fell-Besatz, waren dies sehr moderne Ausgaben des Guy Fawkes. Gewinnerin des Wettbewerbs um die beste Puppe war die fünfjährige Marie-Leanne Priest von der Weser School – auch sie verlässt mit ihren Eltern im nächsten Jahr die Rattenfängerstadt. Dass die Feier diesmal ohne offiziellen Empfang, das Feuerwerk ohne Musik auskommen musste, war bereits der abgespeckten Personal-Situation des Regiments geschuldet: Eine der Kompanien war bereits im Sommer aufgelöst worden, ein Großteil des verbleibenden Personals ist bis zum nächsten Frühjahr auf Zypern im Einsatz.

Die Bonfire Night ist eine Tradition, welche die Briten schon seit mehreren Tausend Jahren begehen. Seit der Stationierung des Regiments an der Weser ist das kleine Volksfest auch für die Hamelner zum gewohnten Schauspiel geworden. „Das ist ein trauriger Anlass, weil wir nun das letzte Mal feiern, bevor wir Hameln verlassen“, sagte Lieutenant Colonel I.H. Scrivens, fügt aber gleich hinzu: „aber wir hoffen, dass es die schönen Feuerwerke sind, an die man sich erinnern wird“. Die Bonfire Night wird jährlich um den 5. November herum begangen. Sie erinnert an Guy Fawkes, katholischer Offizier des Königreichs England, der im Jahr 1605 in London ein Sprengstoff-Attentat auf König Jakob I. und das englische Parlament geplant hatte.

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt