weather-image
15°

Abschied und gute Taten

Aus! Ende! Das war’s. Das Patenboot „Hameln“ ist Geschichte – es wurde nach rund 25 Jahren außer Dienst gestellt. (Zum Glück, kurz bevor sämtliche anderen Minensucher und -jäger der Marine wegen technischer Probleme Auslaufverbot bekommen hatten.) Klar, dass der Abschied nicht ohne eine feierliche Zeremonie abging, an der mit Oberbürgermeister Claudio Griese, Bürgermeisterin Sylke Keil und SPD-Ratsherr Herbert Rode auch Vertreter der Patenstadt und auch solche der Marinekameradschaft teilnahmen. Nach Antreten an Deck und den üblichen Reden wurde die Flagge eingeholt, ein Schlepper ging längsseits und legte mit der „Hameln“ ab. Gänsehaut pur gab es für die Gäste, als die sieben im Hafen liegenden Boote des Minensuchverbandes ihre Schiffssirenen betätigten und einen schaurigen Lärm erzeugten; ihre Besatzungen waren auf der Brückennock angetreten und grüßten ein letztes Mal die aus dem Hafen gleitende „Hameln“. Und selbst der Himmel weinte: Schauerböen fegten während der gesamten Fahrt ins Arsenal über die Förde.

veröffentlicht am 20.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7636276_hm402_2012.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt