weather-image
22°

Vollsperrung der B 83 wird aufgehoben

Ab Montag wieder halbwegs freie Fahrt

Hameln/Ohr. Die Bundesstraße 83 zwischen Hameln und Ohr ist derzeit ein echtes Sorgenkind der Straßenplaner: Weil die Stützmauer offenbar nicht ihre Aufgabe erfüllen und den Hang stützen kann, droht er zu rutschen. Deshalb ist die B 83 zurzeit voll gesperrt, die Umleitungen nerven viele Anwohner, vor allem in Klein Berkel. Ab Montag, 16. Dezember, finden auf der B 83 Hangsicherungsarbeiten statt. Dieses teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

veröffentlicht am 12.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:21 Uhr

270_008_6780338_hm304_Dana_1212.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Bundesstraße 83 ist derzeit wegen Standsicherheitsproblemen an einer Stützwand des Ohrberghanges zwischen Hameln und Ohr für Autofahrer nicht mehr zu benutzen. Zu gefährlich, meint man offenbar in der Behörde. Denn der Hang könne ins Rutschen kommen – heute, morgen, irgendwann. Ausgeschlossen ist so ein Unglücksfall jedenfalls nicht.

Deshalb will man jetzt handeln: Zur Stabilisierung des Hanges und der Stützmauer werden im betroffenen Bereich sogenannte Big Bags vor der Mauer aufgeschichtet und durch eine Betongleitwand geschützt. Der statische Nachweis zur Sicherung des Hanges konnte erbracht werden, heißt es. Der Auftrag für die demnächst beginnenden Arbeiten wurde schon gestern erteilt.

Durch diese Maßnahme wird die Bundesstraße 83 zunächst wieder einspurig befahren werden können. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt werden. Auch der Rad- und Fußweg kann wieder genutzt werden. Die Kosten für diese Sicherungsmaßnahme betragen rund 100 000 Euro für den insgesamt 110 Meter langen Abschnitt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 24. Dezember abgeschlossen sein.

Um die Bundesstraße schnellstmöglich wieder zweispurig für den öffentlichen Verkehr freigeben zu können, wird zurzeit die Planung für die Er-neuerung der Stützwand bearbeitet. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis, dass es zu Beeinträchtigungen kommen kann.

Bedrohlich: Die Stützmauer an der B 83 zwischen Hameln und Ohr soll jetzt stabilisiert werden.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?