weather-image
19°

17 Meter hoher Baum am Mertensplatz war Gefahr für die Sicherheit: Stamm morsch

Über 80 Jahre alte Kastanie gefällt

Hameln (hen). Weil die Bruchsicherheit des Baumes nicht mehr gegeben war, musste eine Kastanie am Mertensplatz gestern gefällt werden. Mitarbeiter der Firma „Baumart“ waren mit ihren Geräten angerückt, um den 17 Meter hohen Baum Stück für Stück zu zerlegen und anschließend abzutransportieren. Der Riese fiel in der Mittagszeit. Der Baum hatte einen Durchmesser von rund einem Meter und war etwa 80 bis 100 Jahre alt.

veröffentlicht am 20.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 23:41 Uhr

270_008_6060452_hm304_Dana_2012.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf Anfrage teilte Stadtpressesprecher Thomas Wahmes mit, dass der Stamm der Kastanie morsch war – dies sei bei der regelmäßigen Routinekontrolle festgestellt worden. „Über dieser morschen Stelle, an der die Restwandstärke nur noch fünf Zentimeter betrug, hat sich der Baum in drei Stämme geteilt. Und diese neuen Stämme waren ebenfalls bereits morsch“, so der Sprecher weiter.

Die Kastanie befand sich an der Kreuzung am Mertens-platz in Höhe von Reinigung und Apotheke in einem besonders belebten Bereich, daher habe gehandelt werden müssen. Routinemäßig würden Bäume, die die Verkehrssicherheit gefährdeten, im Winter gefällt – bei „Gefahr im Verzug“ allerdings auch eher, sagte der Stadtsprecher weiter.

Die Kastanie am Mertens-platz war morsch – gestern rückten ihr Mitarbeiter der Firma „Baumart“ – wie hier Thomas Henjes (re.) – zu Leibe.

Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt