weather-image
10°

Über 500 Eziden demonstrieren in Hameln gegen die ISIS

veröffentlicht am 07.08.2014 um 17:49 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

"ISIS mordet - die Welt schaut zu"und "Freiheit für Yeziden" war

Hameln (tk/ant). Über 500 Menschen haben sich am Donnerstag an einer Demonstration der Eziden (auch: Jesiden) in Hameln beteiligt. Bei dem Protestzug vom Hauptbahnhof zur Hochzeitshausterrasse forderten die Demonstranten einen wirksamen Schutz der Kurden im Nordirak. „Stopp die ISIS“, „Stoppt den Genozid an Eziden“, skandierten die Demonstranten.

Zum Hintergrund: Im Norden des Irak machen Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat (ISIS) Jagd auf Angehörige der religiösen Minderheit der Eziden. Nach UN-Angaben sind dort 200 000 Menschen sind auf der Flucht. Die Gesellschaft für bedrohte Völker warnt vor einem "Völkermord" gegen die Eziden im Irak.

So kraftvoll die Demonstranten riefen, so friedlich blieb die Veranstaltung – anders als im westfälischen Herford. Dort war es vor wenigen Tagen zu Ausschreitungen zwischen Isis-Sympathisanten und kurdischen Jesiden gekommen.

18 Bilder
"ISIS mordet - die Welt schaut zu"und "Freiheit für Yeziden" war auf den Transparenten der kanpp 600 Demonstarnten in Hameln zu lesen. Foto: Wal

Auf der Hochzeitshausterrasse angekommen, gab es zunächst eine Schweigeminute. Dendel Özdemir, Vorsitzender des Eziden Kulturvereins Hameln, fragte: „Wo ist die Menschheit?“ Er erinnerte an die in den letzten Tagen begangenen „barbarischen Taten“ der Terrorgruppe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt