weather-image
22°
×

Ärger bei Anwohnern im Scharnhorstviertel

veröffentlicht am 14.12.2012 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (tis). Der Unmut bei vielen Bewohnern des Scharnhorstviertels ist immer noch groß. Der Spielplatz im Viertel zwischen der Elsa-Buchwitz-Straße und dem 164er-Ring sorgt für viel Ärger bei den Anwohnern. Lärmende nächtliche Gruppen und Alkoholgelage sorgen für Ruhestörungen.

Sogar als Drogenumschlagplatz soll das Gelände dienen. Zusammen mit der Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt Hameln wurde jetzt in einem Ortstermin nach Lösungen gesucht, die aber nicht einfach zu finden sind. Vor fast genau einem Jahr hatte die Dewezet bereits über die Problematik im Zusammenhang mit dem Gelände gegenüber dem ehemaligen Offizierskasino berichtet. Doch seither habe es bei der Situation keine Entspannung gegeben, waren sich eine ganze Reihe von Anwohnern bei dem Ortstermin sicher. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige