weather-image

Technik von Heimrauchmeldern macht Leuten zu schaffen

92 mal wegen Fehlalarm ausgerückt

HAMELN. 13018 Dienststunden leistete die Hamelner Feuerwehr im vergangenen Jahr ab. Die Freiwilligen rückten 2018 zu 337 Einsätzen aus. Darunter waren 92 Einsatzfahrten aufgrund von Fehlalarmen, zum Beispiel wenn böswillig alarmiert wurde oder Brandmeldeanlagen und Heimrauchmeldern ohne erkennbaren Gründe auslösten.

veröffentlicht am 10.03.2019 um 18:04 Uhr

13018 Dienststunden leistete die Hamelner Feuerwehr 2018 ab. Die Freiwilligen rückten zu 337 Einsätzen aus. Foto: FN/Archiv
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt