weather-image
19°

Neue Ausgabe von „Das Örtliche“ / Jetzt mit integrierten QR-Codes

495 Meyers, 722 Michaels und vieles mehr

Hameln. Es gehört zu den unauffälligen, aber unentbehrlichen Helfern im Alltag: „Das Örtliche“: Neu und topaktuell liegt das Telefonbuch für Hameln, Bad Pyrmont und Umgebung noch bis zum 13. Juli kostenlos in den Postfilialen und den Geschäftsstellen von Dewezet und Pyrmonter Nachrichten bereit. Auf insgesamt 664 Seiten sind rund 70 000 Teilnehmer verzeichnet. Etwa 30 Prozent der Einträge ändern sich durch Umzug, An- oder Abmeldungen im Verlauf eines Jahres. Obwohl digitale Verzeichnismedien immer weitere Verbreitung finden, ist das gedruckte „Örtliche“ nach wie vor die Nummer 1 als Nachschlagewerk für gute Verbindungen vor Ort.

veröffentlicht am 04.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 16:21 Uhr

270_008_6454952_hm207_Dana_0407.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der am häufigsten verzeichnete Nachname in Hameln, Bad Pyrmont und Umgebung ist übrigens mit 495 Einträgen der Name Meyer – mit y. Er bringt es auf 495 Einträgen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Müller (410) und Schmidt (378). Schwieriger zu erraten sind indes die am häufigsten eingetragenen Vornamen. Hier macht Michael (722 Einträge) das Rennen vor Wolfgang (671) und Werner (669).

Neben der Druckausgabe von „Das Örtliche“ gewinnt die digitale Version immer größere Bedeutung. Unter www.dasoertliche.de haben Internet-Nutzer Zugriff auf alle in Deutschland erscheinenden örtlichen Telefonbücher. Mit dem im Frühjahr überarbeiteten Netzauftritt geht der digitale Telefonbuchservice über die Funktionen Suchen und Finden von Nummern hinaus: Unter dem Motto „Entdecke deinen Ort“ findet man Veranstaltungstipps. Über das Smartphone lassen sich kostenlos Hotelzimmer reservieren. Und neben druck- und zoombaren Stadtplänen findet sich hier mit „Ö-Navi“ ein kostenloses Navigationssystem für das Handy. „Das Örtliche“ gibt es auch als App für alle gängigen Smartphones.

Eine Neuerung in der gedruckten Ausgabe verbindet die Papierausgabe mit der digitalen Welt: In den Anzeigen der Gewerbekunden ist ein QR-Code integriert. Nach dem Einscannen werden die Nutzer nicht einfach mit einer Website verbunden, sondern gelangen auf eine „Landing Page“ mit vielen Auswahlmöglichkeiten – „smart-Kontakt“ heißt das neue System: Mit einem Fingertipp geht es zum Anruf oder zur Webseite des Unternehmens. Die kürzeste Verbindung wird mit GoogleMaps angezeigt oder eine E-Mail kann versandt werden. Medien31 aus Hameln hat dieses System für „Das Örtliche“ programmiert.red

Kann kostenlos in allen Post-Filialen sowie in den Geschäftsstellen der Dewezet und der Pyrmonter Nachrichten abgeholt werden: das aktuelle „Örtliche“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt