weather-image
22°
Die Bahn baut: Gleise und Weichen werden im Herbst auf der Strecke der Linie S 5 erneuert

40 Züge pro Tag fallen aus

Hameln. Die Bahn erneuert im Herbst ihr Streckennetz der Line S5 zwischen Ronnenberg und Hannover. Zur Geduldsprobe wird das vor allem für die Bahnfahrer. Die Fahrgäste müssen in den 46 Tagen Bauzeit 40 Zugausfälle pro Tag hinnehmen.

veröffentlicht am 11.02.2016 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_7832561_hm106_Dana_1202.jpg

Autor:

von Karen Klages
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der Bahnstrecke der Linie S 5 geht es voran – jedoch in erster Linie nicht für die Fahrgäste. Wie die Bahn mitteilt, werden im Herbst dieses Jahres insgesamt zwölf Kilometer Gleise zwischen Ronnenberg und Bad Pyrmont erneuert werden. Damit profitieren die heimischen Fahrgäste zwar vom 380 Millionen schweren Sanierungspaket „Zukunft Bahn“, das die Bahn in Projekte in Niedersachsen und Bremen steckt, dennoch: Für die Fahrgäste der Linie S 5 heißt es im Herbst mal wieder Warten. Auf den nächsten oder übernächsten Zug. Denn dass es Ausfälle geben oder zu Verspätungen kommen wird, hat die Bahn im Vorfeld bereits angekündigt. Ein Teil der Arbeiten, zu denen auch der Aufbau 19 neuer Weichen gehört, solle auf jeden Fall in die Ferienzeiten gelegt werden, sodass Pendler und Schüler nicht so stark von den Einschränkungen im S-Bahnverkehr betroffen sind. Herbstferien sind in Niedersachsen in diesem Jahr vom 4. bis 15. Oktober.

Überwiegend werden die Gleisbauarbeiten auf der Strecke zwischen Hameln und Springe ausgeführt. Diese soll teilweise komplett gesperrt werden und an einigen Tagen auch nur eingleisig befahrbar sein. 40 Züge, so die Planungen, werden pro Tag während der 46 Tage langen Bauphase ausfallen; 15 Güterzüge werden zusätzlich umgeleitet. Die Bahn wolle die Kunden laut Aussage eines Konzernsprechers verlässlich informieren, Details zu dem Vorhaben auf der Strecke sowie zu Zugausfällen und Verspätungen auf der Linie S 5 werden rechtzeitig im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten, am kostenlosen BahnBau-Telefon

unter der Nummer 08 00 / 599 66 55 und bei den DB-Verkaufsstellen bekannt gegeben – sofern sie denn schon feststehen. Die Bahn betont, dass die Arbeiten in das bestehende Bahnnetz vonnöten seien. „Es ist wichtig, dass wir unsere Infrastruktur auf Vordermann bringen“, erklärt Ulrich Bischoping, Konzernbevollmächtigter der DB für die Länder Niedersachsen und Bremen. „Die damit verbundenen Unannehmlichkeiten für unsere Reisenden und Güterverkehrskunden wollen wir so gering wie möglich halten“, so das Versprechen des Konzerns.

Insgesamt werden in Niedersachsen und Bremen von den 380 Millionen Euro fast 350 Kilometer Schienen sowie rund 170 Weichen modernisiert. Im vergangenen Jahr konnten bereits Maßnahmen für über 400 Millionen Euro realisiert werden, darunter die Erneuerung von knapp 370 Kilometer Schienen sowie fast 230 Weichen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt