weather-image
23°
×

40 000 Euro fürs Mütterzentrum

HAMELN. In diesen Tagen wird dem Mütterzentrum Hameln die Fortsetzung der Förderung im Rahmen des Bundesprogramms mit dem Ziel der Entwicklung, Erprobung und Einführung von gemeinsamen Qualitätskriterien für die künftige Arbeit aller Mehrgenerationenhäuser mitgeteilt.

veröffentlicht am 21.03.2017 um 18:27 Uhr

„Ich freue mich außerordentlich über diese Förderung, die Respekt für die bisherige Arbeit und Vertrauen für die zukünftige beinhaltet“, so Gabriele Lösekrug-Möller, heimische Bundestagsabgeordnete (SPD) und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. „Meinen herzlichen Glückwunsch den engagierten Betreibern in Hameln zu diesem Erfolg.“

Das Hamelner Mütterzentrum, eine Begegnungsstätte für alle Generationen, ist ein gemeinnütziger Verein, der von engagierten Müttern gegründet wurde. Die Förderung des Mütterzentrums als Bestands-Mehrgenerationenhaus beträgt 40 000 Euro. Diese Summe enthält einen Bundeszuschuss in Höhe von 30 000 Euro und eine Kofinanzierung von Kommune beziehungsweise Landkreis und/oder Land in Höhe von 10 000 Euro. Von zunächst geplanten 450 wird nun die Zahl der geförderten Mehrgenerationenhäuser bundesweit auf 547 erhöht. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige