weather-image
15°
×

3. Dezernent: Kritik an der Kritik

veröffentlicht am 14.02.2011 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (CK). Nachdem bereits die Hamelner CDU Kritik an der jüngsten Forderung der Hamelner FDP geübt hatte, wonach die Stelle eines dritten Dezernenten bei der Stadt Hameln nach dem Ausscheiden von Stadtdirektor Eckhard Koss möglichst schnell wiederbesetzt werden soll, (wir berichteten), ziehen sich die verschiedenen Auffassungen mittlerweile quer durch alle Fraktionen.
 Die Grünen, eigentlich Partner in der Mehrheitsgruppe aus SPD, FDP und Öko-Partei, weisen zum einen den Vorwurf der „Wahltaktik“ zurück, den die Liberalen ihnen gegenüber erhoben hatten. „Wir haben darauf gesetzt, dass nach dem Ausscheiden des Ersten Stadtrats und Baudezernenten Eckhard Koss mehr Arbeit auf die zuständigen Fachbereiche verteilt wird. Dort könnten die jeweiligen Positionen gestärkt und nach einer Bewährungszeit auch einer höheren Besoldungsgruppe zugeordnet werden“, sagt etwa Ursula Wehrmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Hamelner Rat. Außerdem seien die Grünen davon ausgegangen, dass nach dem Ausscheiden von Koss erst der neue Rat – er wird im September gewählt – darüber entscheide, ob die Notwendigkeit einer Wiederbesetzung der Stelle bestehe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt