weather-image
16°
×

15. Humme-Springen am Samstag: THW-Helfer verbauen tonnenweise Stahl und Aluminium

veröffentlicht am 06.09.2011 um 14:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Klein Berkel (ube). Ein Hauch Ostfriesland in Hameln: Jerome Müller steht am Ufer der Humme – er und 20 andere ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerkes begutachten ihr Tagwerk. 650 Mann-Stunden hat es gedauert, bis die Sprungschanze fertig war und der zehn Meter lange Stahlträger für das Stauwerk in Position lag. Bevor am Samstag das 15. Humme-Springen beginnt, gibt es aber noch viel zu tun.

Für das Springen hat das THW bislang fünf Tonnen Stahl und Aluminium und 500 Kilo Holz verbaut. An drei Wochenenden wurde bereits geschuftet. „Wir werden erst kurz vor der Großveranstaltung, zu der mehrere Tausend Menschen erwartet werden, die Humme anstauen“, sagt Zugführer Andreas Weiher.

2007 fand das Humme-Springen, das der Heimat- und Kulturring Barchusen gemeinsam mit dem THW ausrichtet, zum letzten Mal statt. 2009 ist es ausgefallen. In diesem Jahr soll alles glatt laufen. Ab 18 Uhr laufen die Anmeldungen zum Springen, das am Festplatz Schwarzer Weg in Klein Berkel satt findet. Ab 19 Uhr heißt es dann: „Gut Sprung – und viel Glück!“ Mitmachen kann jeder, der es sich zutraut, mit einer sechs Meter langen Holzstange eine Distanz von zirka zehn Metern zu überbrücken. Wer scheitert, fällt weich. Die Humme wird an dieser Stelle zwei Meter tief sein. THW-Taucher und DLRG-Retter werden zudem im Wasser sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt