weather-image
15°
×

11-Jähriger verunglückt am steilen Abhang

veröffentlicht am 20.09.2011 um 11:30 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (ube). Ein 11-jähriger Junge ist am Montagabend mit einem Mountainbike am Klüt einen 15 Meter tiefen Abhang hinabgefahren. Das Fahrrad fuhr vor eine Stützmauer und stürzte etwa einen Meter tief auf die Fahrbahn des Felsenkellerweges.

Das Kind habe sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zugezogen, sagt Polizeioberkommissar Jörn Schedlitzki. Der Schüler hatte offenbar noch Glück im Unglück: Er musste zwar stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, hat sich aber vermutlich lediglich ein Handgelenk gebrochen und eine Kopfplatzwunde zugezogen.

Nach den Feststellungen der Polizei war der Junge den steilen Abhang hinuntergefahren. „Er wollte dann im 90-Grad-Winkel in einen Radweg einbiegen“, sagt Schedlitzki. „Da die Bremsen des Mountainbikes nicht richtig griffen, kam der Junge dabei ins Schleudern. Sein Rad prallte gegen eine Mauer, er selbst flog auf die darunterliegende Straße.“ Fußgänger fanden den Verletzten und informierten über Notruf Polizei und Feuerwehr.

Nach Angaben der Ermittler trug der 11-Jährige keinen Fahrradhelm. Die Polizeiinspektion Hameln/Holzminden rät allen Radfahrern, einen Helm zu tragen. Denn: „Fahrradhelme minimieren bei Unfällen schwere Kopfverletzungen. Wer sportlich mit dem Rad unterwegs ist, sollte zudem Rückenprotektoren und Handschuhe mit Handgelenkschutz tragen“, sagt Schedlitzki.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt