weather-image
24°
Thea Bandowski feiert Geburtstag

104 Jahre: Das ist Hamelns älteste Frau

HAMELN. Thea Bandowski ist Hamelns älteste Bürgerin. Am Montag hat die Hamelnerin ihren 104. Geburtstag gefeiert – im kleineren Rahmen, mit Kindern, Enkeln und Urenkeln.Thea Bandowski ist damit die älteste Frau, die im Hamelner Stadtgebiet lebt. Nur ein Mann ist nach Angaben der Stadtverwaltung noch älter: Er sei inzwischen 105 Jahre alt geworden.

veröffentlicht am 12.02.2018 um 15:10 Uhr
aktualisiert am 12.02.2018 um 16:10 Uhr

Thea Bandowski feierte den 104. Geburtstag mit Sohn Klaus (li.) und Bürgermeister Volker Brockmann, der auch zu den Gratulanten zählte. Foto. ll
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit sie die wöchentliche Gymnastikstunde aufgegeben hat, schafft Thea Bandowski es nicht mehr jeden Tag in die Hamelner Altstadt. Nur noch dienstags ist sie dort – zum Kartenspielen. Früher war das anders: Da ist die Seniorin fast täglich in die Hamelner Innenstadt gekommen, um an den Angeboten der städtischen Altenbegegnungsstätte „A.R.A“ teilzunehmen. „Da hatte ich ja praktisch Schlüsselgewalt“, sagt sie. „Ich gehe ja schon seit 30 Jahren dorthin.“ Die Gymnastikgruppe aber hat Thea Bandowski vor 14 Jahren verlassen – im Alter von 90 Jahren. Es ist ihr im Laufe der Zeit doch etwas zu anstrengend geworden, erzählt sie.

Am Montag hat die Hamelnerin ihren 104. Geburtstag gefeiert – im kleineren Rahmen, mit Kindern, Enkeln und Urenkeln. Thea Bandowski ist damit die älteste Frau, die im Hamelner Stadtgebiet lebt. Nur ein Mann ist nach Angaben der Stadtverwaltung noch älter: Er sei inzwischen 105 Jahre alt geworden. Als etwas Besonderes fühlt sich Thea Bandowski dennoch nicht. Das Alter, ja, es ist eben „so wie es ist“. Nicht mehr und nicht weniger. In dem kleinen Dorf Uppen bei Hildesheim geboren, lebt Thea Bandowski nach Stationen in Lippstadt, Sarstedt und Coppenbrügge nun seit über 70 Jahren in Hameln.

Geistig und körperlich auf der Höhe ist wohl eine Beschreibung, die sehr treffend auf die 104-Jährige passen mag. Sie lebt in der eigenen Zwei-Zimmer-Wohnung, wird von Sohn und Schwiegertochter betreut, erledigt kleinere Einkäufe noch selbstständig zu Fuß, bei größeren Erledigungen hilft die Familie. Unter anderem mit Kreuzworträtseln hält sie den Geist fit – und wenn zuhause Langeweile aufkommt, nimmt sie sich schon mal das „Scrabble“-Spiel und legt aus Buchstaben Wörter. Kaffee, Klönen und Kartenspielen ist dann immer dienstags in vertrauter Runde bei „A.R.A.“ angesagt. Die Begegnungsstätte hat inzwischen in der Alten Feuerwache an der Alten Marktstraße ihr Domizil. „Ein bisschen ungemütlich“ findet sie es da, weil die ehemalige Fahrzeughalle sehr hohe Decken hat, manchmal sei es etwas kalt beim wöchentlichen „Phase 10“-Spiel.

Nur mit dem Gehör will es nicht immer so gut funktionieren, erzählt Thea Bandowski – dann, wenn ihr Gegenüber zu leise oder zu undeutlich spricht oder viele Stimmen durcheinander klingen. „Aber ein bisschen was muss man in diesem Alter ja auch haben“, sagt die Seniorin.

Ihr Tipp fürs lange Leben ist denkbar einfach: „Einfach nicht aufhören zu atmen“, sagt sie. Und ruhig mal die Wände anschreien. Sich bei Ärger Luft zu verschaffen, sich von dem inneren Druck lösen, das könnte hilfreich sein, meint sie.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare