weather-image

Lippmann plant Neuverschuldung und regt Sanierung von Nebenstraßen der Fußgängerzone an

10,3 Millionen Euro – Etat wieder mit Defizit

Hameln. Sie hatte wenig Gutes zu verkünden. Deshalb begann Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann die Präsentation ihres Etatentwurfs für das Haushaltsjahr 2012 mit einer Rückschau. Zum einen, weil sich „viele neue Ratsmitglieder in den nächsten Wochen und Monaten erstmals dem komplexen Gebilde widmen müssen“, zum anderen, weil es trotz leerer Kassen gelungen sei, den Schuldenberg zu reduzieren. „2006 hatten wir einen Schuldenstand von über 85 Millionen Euro; Ende 2011 liegen wir bei 78,3 Millionen. Wir haben uns also entschuldet“, betonte die Verwaltungschefin.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 21:40 Uhr

270_008_5153636_hm102_1901.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt