weather-image
24°
×

Sicher durch die kalte Jahreszeit

10 Tipps, wie Sie ihr Auto fit für den Winter machen

Winter Ratgeber: Wir haben die zehn besten Tipps wir Sie sicher mit dem Auto durch den Winter kommen.

veröffentlicht am 05.11.2016 um 13:52 Uhr

Es ist gar nicht so schwer, die wichtigsten Punkte für den Winter-Check zu überblicken. Manches muss in der Werkstatt gemacht werden. Viele Dinge kann man aber auch selbst überprüfen und in die Hand nehmen, falls es nötig ist.

  • 1. Die Batterie steht ganz oben auf der Check-Liste, denn sie zählt zu den kälteempfindlichsten Teilen des Fahrzeugs. Geprüft werden sollten Zustand, Alter, Pole, Leerlaufspannung und Kaltstartstrom. Am besten machen Sie dies im Rahmen eines Winterchecks. Im Zweifel gehört eine neue Batterie unter die Haube.
  • 2. Nach bewährter Regel steht im Oktober der Reifenwechsel an. Generell gilt: Haben die Reifen weniger als vier Millimeter Profil, sollten sie durch neue ersetzt werden. Warum? Unterhalb von etwa plus sieben Grad haften Winterreifen dank ihrer speziellen Gummimischung besser als Sommerreifen.
  • 3. Die Dichtungen sollten rechtzeitig mit speziellen Mitteln auf Glycerin- oder Silikonbasis frostsicher gemacht werden. Dabei muss man auch an die Dichtleisten an Kofferraum und Heckklappe denken.
  • 4. Enteiser stets bereit halten, falls das Türschloss über Nacht zugefroren ist. Vorbeugend und noch wirkungsvoller kann man Schlösser mit einem Schließzylinder-Öl behandeln.
  • 5. Kontrollieren Sie ihre Fahrzeugbeleuchtung. Nebel, diffuses Licht oder Schnee beeinträchtigten oft die Sicht.
  • 6. Eis im Kühlsystem führt zu Motorschäden. Deshalb sollte in der Werkstatt überprüft werden, ob der Frostschutz noch ausreicht. In Scheiben- und Scheinwerferwaschanlage ist laut ADAC am besten ausreichend Winterreiniger enthalten - nicht nur wegen des Frostschutzes, sondern auch, weil er besser mit Winterschmutz fertig wird.
  • 7. Experten raten unbedingt den Ölstand zu kontrollieren und einen regelmäßigen Ölwechsel durchführen zu lassen, damit der Schmierfilm im Winter hält.
  • 8. Ist der Winter angebrochen, sollten Autofahrer ein paar nützliche Dinge an Bord haben: Eiskratzer, Handschuhe, Schneeketten, Starthilfekalbel und eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe. Auch eine warme Decke für den Pannenfall sollte nicht fehlen.
  • 9. Für den richtigen Durchblick sollte man die Autoscheiben vom Schmutzfilm der letzten Monate befreien - und zwar von innen und außen.
  • 10. Kratzen Sie die Windschutzscheibe Ihres Autos mindestens so weit frei, wie der Scheibenwischer reicht. Entfernen Sie abends sorgfältig Dreck von der Scheibe und sprühen Sie sie mit einem Klarsichtmittel ein. Dann fällt das Kratzen morgens leichter.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige