weather-image

Vor 50 Jahren siedelte Familie Warda von Ostpreußen nach Hameln über

10 000 Zloty für ein neues Leben

HAMELN. Familie Warda siedelte vor 50 Jahren von ihrer Heimat Ostpreußen nach Hameln um. Angekommen in der Rattenfängerstadt konnte Familienvater Heinz Warda nicht mehr in seinem eigentlichen Berug als selbstständiger Landwirt arbeiten, doch er fand eine neue Aufgabe. 50 Jahre danach erzählen Sohn Erwin und Tochter Hannelore von damals.

veröffentlicht am 14.12.2017 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 14.12.2017 um 14:25 Uhr

Leben immer noch in Hameln: Renate Hartig (v.li.), Reinhold Warda, Erwin Warda und Hannelore Knips. Die Schwester Edeltraut Venzmer wohnt in Königslutter. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt