weather-image
16°

Kein Auto – kein Geld zurück: Kundin hat die Insolvenz des Händlers kalt erwischt

10 000 Euro für nichts

Hameln. Der Fiat-Autohändler „Automobilé Hameln“ an der Stüvestraße ist zahlungsunfähig. Das Amtsgericht bestätigt, dass das Insolvenzverfahren des Autohauses am 27. August eröffnet wurde. Im Großen betrachtet keine Sensation: Im Jahr 2013 meldeten deutschlandweit 26 300 Unternehmen Insolvenz an. Ärgerlich nur, wenn man von der Insolvenz des Autohauses nichts wusste und dann ein Auto beim finanzschwachen Unternehmen kauft. Gaby Letzing aus Bremen ist genau das passiert. „Das erwartet kein Kunde“, ärgert sie sich.

veröffentlicht am 04.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_7476034_hm110_Dana_0410.jpg

Autor:

Svenja-A. Möller


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt