weather-image
×

Wir blicken zurück

Hamelner Weihnachtsmarkt: Eine kleine Zeitreise in Bildern

HAMELN. Im Jahr 2021 soll der Hamelner Weihnachtsmarkt wieder in die Altstadt locken - diesmal unter Corona-Bedingungen. Aber wie sah es früher auf dem Markt aus? Wir haben in unserem Bildarchiv gekramt und zeigen hier viele historische Aufnahmen.

veröffentlicht am 25.11.2018 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 14.10.2021 um 11:31 Uhr

25. November 2018 11:00 Uhr

Karen Klages
Reporterin zur Autorenseite

HAMELN. Im Jahr 2021 soll der Hamelner Weihnachtsmarkt wieder in die Altstadt locken - diesmal unter Corona-Bedingungen. Aber wie sah es früher auf dem Markt aus? Wir haben in unserem Bildarchiv gekramt und zeigen hier viele historische Aufnahmen.

Anzeige

Ein Karussell gab es schon immer; aber ein Riesenrad? Das war in den 70er Jahren das Highlight beim Hamelner Weihnachtsmarkt. Eröffnete der Markt in den 80ern meist erst im Dezember, so laden heutzutage die Budenbesitzer schon in den letzten Tagen im November zu Glühwein und Co. ein.

Hamelner Weihnachtsmarkt - Historische Aufnahmen

22 Bilder
270_0008_8211591_.jpg

Mal war es beim Weihnachtsmarkt klirrend kalt mit Schneegestöber wie rund um Nikolaus im Jahr 1998; mal gab es wie im Jahr 1983 eine außergewöhnlich milde Weihnachtszeit. In den 90ern fuhr der Weihnachtsmann mit einer Kutsche über den Markt: Viele Kinder wollten mitfahren, aber manche hatten – und das ist ja auch heute noch so – Angst vorm Weihnachtsmann.

Das könnte Sie auch interessieren...

Glühwein-Tests unserer Zeitung gab es ebenso wie Kritik: Der Standort des Kinderkarussells vor dem Kreishaus (dem heutigen Haupteingang der Stadt-Galerie) sorgte Ende der 80er für Diskussionen: Die Geschäftsleute aus der Ritterstraße waren der Meinung, es blockiere optisch den Zugang zu ihren Geschäften.

7 Bilder
Die damalige Oberbürgermeisterin Christa Bruns fährt mit dem Weihnachtsmann im Jahr 1991 über den Markt. Foto: Wal


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.