weather-image
16°
×

Salzhemmendorfs Ortsbrandmeister

Nach 58 Jahren: Herbert Kunze in den Ruhestand verabschiedet

Nach 58 Jahren in der aktiven Zeit der Feuerwehr ist der ehemalige Ortsbrandmeister der Feuerwehr Salzhemmendorf, Herbert Kunze, in den Ruhestand verabschiedet worden. Die Salzhemmendorfer Kameraden wollten Herbert aber nicht still und leise in den Ruhestand gehen lassen und planten kurzerhand eine Alarmübung zu seinem 67. Geburtstag.

veröffentlicht am 16.08.2021 um 14:00 Uhr

Kunze ließ es sich nicht nehmen, noch einmal mit von der Partie zu sein – abgesehen davon, dass die Übung in seinem Garten stattfand, wo bereits die Geburtstagsgäste saßen. Noch einmal konnte Herbert als Maschinist die Pumpe des LF20 bedienen, doch so gut die Übung auch lief – anschließend wurde es emotional und tränenreich, als der Ortsbrandmeister Thomas Hölscher seiner Pflicht nachkommen musste und Herbert Kunze in den Ruhestand versetzte.

Zukünftig wird Herbert in der Altersabteilung seinen Dienst tun. Bei Bratwurst und Getränken saßen Feuerwehrleute und Freunde gemeinsam mit dem Geburtstagskind gemütlich beisammen. Dabei wurde auf die Laufbahn des Rentners zurückgeblickt und Geschichten, die Herbert in seiner Laufbahn so erlebt hatte, erzählt.

Mit 9 Jahren trat der heutige Oberbrandmeister in die Jugendfeuerwehr ein, mit 18 wurde er in die aktive Wehr übernommen. 1981 begann seine Zeit in der Kreisfeuerwehrbereitschaft-Ost, wo er als Funker eingesetzt wurde. Zwölf Jahre lang war Kunze stellvertretender Ortsbrandmeister, bevor er sechs Jahre lang die Führung innehatte.

2007 wurde ihm die Feuerwehr-Ehrenmedaille, 2017 das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen