weather-image
×

Neue Attraktionen im Nabu-Wildgarten

„Grünes Klassenzimmer“ und Klotzbeute

DÖRPE- Innerhalb von nur fünf Jahren ist das „Wildgarten-Projekt“ in Dörpe als ökologische Oase inmitten konventionell bewirtschafteter, landwirtschaftlicher Flächen attraktives Ausflugsziel in der Region und beliebte Forschungsstation für Schülerprojektwochen geworden. Die Möglichkeit, Artenvielfalt der Natur – wenn man sie denn lässt – im Hummelgarten, am Blühstreifen, auf dem Entdecker- und Baumlehrpfad zu erleben, ist Herzensangelegenheit der Umweltfreunde und kommt gut an.

veröffentlicht am 16.09.2021 um 06:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporterin

Während jetzt das neue „Grüne Klassenzimmer“ mit rustikalem Schulbankensemble zwischen großformatigen Schautafeln und garantiert ohne Lüftungsproblematik präsentiert wird, ist die benachbarte Klotzbeute erstmals zur Anflugstation eines Bienenschwarms geworden.

Zwei grüne und ein braunes Heupferd, eine blaue Holzbiene, vielleicht auch Steinhummeln, ein blässlicher Kohlweißling, eine Spinne mit elegantem Streifen auf marmoriertem Rücken: Greta, Lena, Jesse und Elli (Alter: 3 bis 9) sind mit Keschern und Begeisterung durch die Wiese gerobbt. Haben dann vorsichtig, „bloß nicht doll drücken“, die feinen Netze zugehalten und versuchen nun, was mit kurzen Fingern nicht ganz einfach ist, ihren Fang in die Becher zu bugsieren. Pfropfen drauf und Lupe raus.

Die macht Grashüpfer und Insektenkollegen zu Riesen. Deren Identifizierung mit Hilfe von Bestimmungsheftchen, großen Schautafeln und Günter Blötz, 1. Vorsitzender des Nabu-Kreisverbandes Hameln-Pyrmont im „Grünen Klassenzimmer“, wird diskutiert. Sechs Beine, kurze oder lange Fühler, wer noch nicht lesen oder zählen kann, sieht auf dem Bild, dass er ein grünes Heupferd hat. Und lernt, wie Jesse, dass es, offensichtlich verletzt, auch mit nur fünf Sprungbeinen vom Tisch bis auf seine Schulter springen kann. Trotzdem macht er sich Sorgen: „Ich werde morgen wiederkommen und nach ihm schauen.“

„Wir haben für das ‚Grüne Klassenzimmer‘ richtig viel Geld auf den Tisch gelegt“, sagt Blötz. Eine Forscherkiste mit Becherlupen, Bestimmungsbüchern, Binokularen, Ferngläsern, Keschern und allem, was der angehende Forscher so brauche, stehe noch auf der Wunschliste. „Dann kann man richtig Feldforschung vor Ort betreiben.“

Aufnahmefähigkeit, Interesse und Begeisterung der Kinder seien draußen und vor Ort, wo sie fühlen, riechen und auch schmecken könnten, deutlich größer als bei Zuhilfenahme des Beamers oder Fachbuchs in der Schule. „Hier können die Kids tatsächlich Forscher werden, erkennen und verstehen, wie wichtig es ist, die Natur sich selbst zu überlassen, statt sie regelmäßig abzubügeln.“

Themenbereiche für Lehrer könnten beispielsweise „Hummeln“ sein, „Baumarten“, „früchtetragende Wildsträucher“ mit Verkostung, „Grünstreifenproblematik“ oder „Biodiversität“, die hier wie sonst nur noch selten wahrnehmbar sei.

Und ein weiteres Highlight: An der sogenannten Klotzbeute, einem ausgehöhlten Baumstammabschnitt, der der Baumhöhle als natürlichem Nistplatz der wildlebenden Honigbiene nachempfunden ist, summt und brummt es seit dem Frühjahr erstmals. Ein Bienenschwarm ist eingesetzt worden. Die Besonderheit: In der Klotzbeute bleibt der Honig als Winternahrung bei den Bienen und kommt nicht auf das Frühstücksbrötchen.

In Kooperation mit dem Wildbienenverein Springe geht es bei diesem Projekt um die Frage, ob wildlebende Honigbienen ohne menschliche Hilfe überleben und den Befall durch die Varoamilbe auf natürliche Weise überstehen können.

Das „Grüne Klassenzimmer“ im Dörper Wildgartenprojekt ist als Angebot für Kindergärten, Grundschulen und für Projektwochen an weiterführenden Schulen gedacht. „Wer es nutzen möchte, ist herzlich eingeladen“, so Blötz. Das Gelände ist mit VHP-Öffis, Buslinie 52, und dem Coppenbrügger Bürgerbus an der Haltestelle Lindenplatz in Dörpe gut erreichbar. Von dort sind es rund fünf Minuten zu Fuß. Absprachen und Anmeldungen sind telefonisch unter 05156/7006 möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen