weather-image
×

Daniel Lindemann und Johannes Sporleder sind Stellvertreter

Zieseniß bleibt Heyens Bürgermeister

HEYEN. Mit erwartungsgemäß einstimmigen Beschlüssen in seiner konstituierenden Sitzung hat der im September neu gewählte Gemeinderat Heyen seine Arbeit aufgenommen. Die sieben Mandatsträger wählten den bisherigen Bürgermeister Michael Zieseniß erneut zum obersten Re-präsentanten, seine Stellvertreter sind Daniel Lindemann und Johannes Sporleder. Zudem soll Michael Zieseniß – wie in der Vergangenheit – bis 2026 die Aufgaben des Gemeindedirektors wahrnehmen. Hier fungiert Daniel Lindemann als sein Stellvertreter. Er wurde in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen und entsprechend vereidigt.

veröffentlicht am 03.11.2021 um 11:00 Uhr

Sabine Weiße (saw)

Autor

Reporterin

Zum Auftakt der Sitzung, die in der Cafeteria „Pyramide“ stattfand, wurden alle Gewählten förmlich verpflichtet, ihre Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen unparteiisch wahrzunehmen und die Gesetze zu beachten. Zudem wurden sie auf die ihnen obliegenden Verpflichtungen, konkret Amtsverschwiegenheit, Mitwirkungs- und Vertretungsverbot, hingewiesen. Es folgte die Bekanntgabe des Wahlergebnisses.

Die Ratsherren bilden gemeinsam die Fraktion der Wählergemeinschaft Heyen. Den Vorsitz übernimmt Daniel Lindemann, sein Stellvertreter ist Lars Pfohl. Dem Verwaltungsausschuss (VA), der in nichtöffentlicher Sitzung Ratsentscheidungen vorbereitet, über Personalangelegenheiten entscheidet oder Aufträge vergibt, gehören Bürgermeister Michael Zieseniß (sein Vertreter ist Eberhard Böhm) sowie die stellvertretenden Bürgermeister Daniel Lindemann (sein Vertreter ist Lars Pfohl) und Johannes Sporleder (sein Stellvertreter ist Hendrik Wiemann) an. Weitere Ausschüsse werden nicht gebildet.

Bürgermeister Michael Zieseniß wird die Gemeinde Heyen in Gesellschaften, Genossenschaften und Verbänden vertreten, unter anderem in der Forstgenossenschaft, Jagdgenossenschaft, der Volksbank, Bausie und dem Energieversorger Westfalen Weser. Ausnahme ist der Ilse-Hamel-Verband, der für die Entwässerung der Gemarkung über die Ilse in Richtung Weser zuständig ist. „Hier hat es sich bewährt, dass die Vertretung durch einen Landwirt wahrgenommen wird, der sich in Sachen Entwässerung von Äckern und Wiesen auskennt“, so der neue und alte Bürgermeister. Im Ilse-Hamel-Verband wird die Gemeinde Heyen weiterhin von Landwirt Tobias Lemke vertreten, so das einstimmige Votum des neuen Rates.

Zur Terminbesprechung treffen sich die Mitglieder des Rates und die Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände am Donnerstag, 25. November, um 19 Uhr in der „Pyramide“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.