weather-image
19°
×

Aufgrund steigender Inzidenzzahlen wird die Gewerbeschau coronabedingt ins kommende Jahr verschoben

„Wer kann was?“-Messe abgesagt

BODENWERDER. In den vergangenen Tagen zeichnete sich die Entscheidung bereits ab, jetzt ist sie Gewissheit: Die „Wer kann was?“-Messe in Bodenwerder fällt aus.

veröffentlicht am 14.09.2021 um 11:00 Uhr

Geplant war die Gewerbeschau, die vom Verlagshaus der Deister- und Weserzeitung seit einigen Jahren erfolgreich ausgerichtet wird, für den 16. und 17. Oktober im Schulzentrum der Münchhausenstadt. Zur Absage haben die seit Wochen steigenden Inzidenzzahlen geführt, die laut Geschäftsführung der Dewezet ein zu hohes Risiko darstellen, um eine solche Veranstaltung in dieser Zeit guten Gewissens durchführen zu können.

Immerhin: Mit dem bereits avisierten Ersatztermin am 2. und 3. April kommenden Jahres ist bereits der richtige Schritt getan worden, um in der Oberschule dann stärker präsent sein zu können, als es jetzt der Fall gewesen wäre. Die Corona-Pandemie habe viele Betriebe davon abgehalten, sich auf dieser für die Region wichtigen Leistungsschau zurzeit präsentieren zu wollen. Es sei keine Angst vor der Ansteckung zu verspüren, sondern vielmehr die Verantwortung zahlreicher Unternehmen gegenüber anderen Teilnehmenden und Besuchern. Man wolle dazu beizutragen, dass die Pandemie eingedämmt wird. Dieser Verantwortung sind sich auch alle Planer bei der Dewezet bewusst – und cancelten gestern den Messetermin, zumal sich zu wenige Betriebe angemeldet hatten. Alles in allem müsse eine Mindestzahl an teilnehmenden Unternehmen erreicht werden, um der „Wer kann was“-Messe die Bedeutung zukommen zu lassen, die sie verdient. Dann eben: im April 2022.jlg



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.