weather-image
19°
×

Programm der Kulturmühle startet im Februar

Stimmen, Stimmung und Spaghetti in Buchhagen

BUCHHAGEN. Mit einem bunten Programm startet die Kulturmühle Buchhagen in das Jahr 2020. Egal, ob Romantisches zum Valentinstag, Konzerte verschiedenster Musikrichtungen oder gemeinsames EM-Fußballspiele-Schauen – die erste Jahreshälfte verspricht nicht langweilig zu werden.

veröffentlicht am 21.01.2020 um 12:12 Uhr
aktualisiert am 21.01.2020 um 14:10 Uhr

Maike Lina Schaper

Autor

Reporterin / Newsdesk zur Autorenseite

Los geht es in der Kulturmühle am Sonntag, 2. Februar. Ab diesem Tag ist das Café der Kulturmühle wieder jeden Sonntagnachmittag geöffnet. Dazu findet auch gleich in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ein gemütlicher Spielenachmittag für die ganze Familie statt.


Spaghetti für zwei verspricht die Kulturmühle am Freitag, 14. Februar. Die beiden Musiker Joe und Linda geben ein Konzert zum Valentinstag. Joe und Linda sind zwei professionelle Musiker, die sich auch als Paar gefunden haben. Ihre Musik lässt sich nicht auf eine Stilrichtung festlegen und kombiniert Elemente von Pop, Singer-Songwriter, R&B, Soul und Jazz. Ab 19 Uhr gibt es Spaghetti satt mit verschiedenen Soßen (10 Euro pro Person), Joe und Linda treten ab 20 Uhr auf (Eintritt frei, der Hut geht rum).


Münchhausenwut lautet der Titel des Romans der lokalen Autorin Deborah Emrath. Am Sonntag, 16. Februar, ab 16 Uhr, findet die Premierenlesung in Buchhagen statt; Eintritt 8 Euro.

2 Bilder
Die Band ARoMa tritt am 7. März auf. foto: pr


Der Weimarer Gitarrist Falk Zenker ist am Samstag, 22. Februar, mit seinem Programm Falkenflug zu Gast. Mit seiner assoziativen Musik zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco, Improvisation und Weltmusikmoderne kann der Gitarrist, Komponist und Klangkünstler auf 20 Jahre Solokonzerte zurückblicken. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 14 Euro.


Falk Zenker gestaltet auch die Kinderzeit am Sonntag, 23. Februar. Ab 16 Uhr geht es um eine abenteuerliche Geschichte von der in einer Blume wohnenden Prinzessin Annabella. Eintritt: 5 Euro.


Dauerbrenner in der Kulturmühle ist die „Offene Bühne“, bei der jeder mitmachen und sein Können zeigen kann. Die erste „Offene Bühne“ der Saison ist für Samstag, 29. Februar, terminiert. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldung unter der Telefonnummer 0173/1402808.


Die nächste Kinderzeit ist für Sonntag, 1. März, geplant. Diesmal gestalten die Kinder Pflanzschalen mit Sieglinde Lobitz. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro. Beginn ist um 16 Uhr. Anmeldung unter kaleidoskop@buchhagen.org.


Die Band ARoMa tritt am Samstag, 7. März, in der Kulturmühle auf. Im Vordergrund stehen Cover Songs aus Rock und Pop, gefühlvolle Balladen und Eigenkompositionen mit mehrstimmigem Gesang. Das Hutkonzert startet um 20 Uhr.


Gleich zwei rockige Bands gibt es am Samstag, 14. März, zu sehen und zu hören: Die Dynamic Bones nehmen den Vibe der 1970er und 1980er Jahre auf, um diesen in kraftvolle, melodische Rocksongs zu übernehmen. Die erfahrenen Musiker von Rusted Roof präsentieren eigene energiegeladene Songs mit Tempo und als Ballade. Der Hut geht rum, Beginn ist um 20 Uhr.


Die beiden MusikerReentko Dirks und Malte Vief begegnen sich beim Konzert am Samstag, 21. März, in zwei Soloteilen. Es ist die Art, wie die beiden Individualisten Genres und musikalische Grenzen behandeln oder nicht behandeln, die die beiden verbindet. Der Eintrittspreis beträgt 14 Euro, Beginn ist um 20 Uhr. Reentko ist ein für den Grimme-Preis nominierter Gitarrist, Komponist und Produzent. Der Gitarrist Malte Vief ist Musiker, Komponist und Preisträger internationaler Wettbewerbe.


Zeit für unentdeckte Talente ist erneut bei der zweiten „Offenen“ Bühne am Samstag, 18. April. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.


Zwei Stimmen – ein Konzert heißt es am Freitag, 24. April. Sue Sheehan und Annett Kuhr beschreiten einen gemeinsamen musikalischen Weg. Die US-amerikanische Singer-Songwriterin Sue Sheehan lebt seit vielen Jahren in Coppenbrügge und ist in der hiesigen Kulturszene fest verankert. Annett Kuhr trat 2011 zum ersten Mal in Buchhagen auf, als sie bei Werner Lämmerhirts legendärer „Nacht der leisen Töne“ auftrat. Die beiden Musikerinnen und Liedpoetinnen ziehen alle Register ihres Könnens: Blues, Chanson, Lied, Folk, Jazz – alles ist möglich auf ihrer gemeinsamen musikalischen Reise. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 12 Euro.


Muttertagsgeschenke stehen am Sonntag, 3. Mai, im Programm der Kinderzeit. Ab 16 Uhr können Kinder mit Sieglinde Lobitz eine Überraschung zum Muttertag basteln. Was das sein wird, wird natürlich noch nicht verraten. Der Kostenbeitrag liegt bei 5 Euro.


Die dritte „Offene Bühne“ findet am Samstag, 16. Mai, um 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.


Bewegung kommt am Sonntag, 7. Juni, ins Spiel. Dann ist die Jongliertruppe von „Schmeiß weg!“ in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zu Gast in der Kulturmühle. Aus ihren Koffern zaubern sie allerlei interessante Requisiten, die sie genauso wie richtige Zirkusartisten für ihre Arbeit brauchen. Der Eintritt ist frei, ein Koffer steht für Spenden bereit.


Orgeljazz der 60er Jahre ist am Sonntag, 14. Juni, ab 11 Uhr bei dem Hutkonzert von OGD angesagt. Leidenschaft und Spielfreude kennzeichnen das Trio. OGD spielen schwungvoll zeitlose Klassiker aus Blues und Swing, gemischt mit etwas Soul und Bossa. Das Team des Vereins Kaleidoskop bietet außerdem herzhafte Kleinigkeiten für ein zweites Frühstück.


Das Mitmachformat „Offene Bühne“ steht auch am Samstag, 20. Juni, ab 20 Uhr im Kalender. Der Eintritt frei.


Der keltischen Musik haben sich Helga und Peter Supplieth als Duo Finetune verschrieben, wobei der Schwerpunkt auf der irischen Musik liegt. Mittlerweile ist ein umfangreiches Repertoire entstanden. Es umfasst fetzige irische Tunes und Lieder, aber auch feinfühlig interpretierte Balladen mit oft zweistimmigem Gesang. Am Freitag, 26. Juni, treten sie um 20 Uhr in der Kulturmühle auf. Der Eintritt beträgt 12 Euro.


Seife machen mit Monika Kappen steht für die Kinderzeit am Sonntag, 5. Juli, ab 16 Uhr im Programm. Der Kostenbeitrag beträgt 3 Euro.


Gemeinsam Fußball schauen können Fans beim EM-Public-Viewing. Die Kulturmühle zeigt diesen Sommer wieder alle Spiele mit deutscher Beteiligung. In HD-Qualität auf der großen Leinwand und mit Getränken und Würstchen vom Kaleidoskop-Team.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.