weather-image
19°
×

K35 ab Montag wegen Fällungen dicht

Rühle und Dölme für zwei Wochen getrennt

RÜHLE/DÖLME. Die Kreisstraße 35 zwischen Dölme und Rühle wird am Montag, 4. Februar, ab 9 Uhr für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt. Dann nimmt der Landkreis die angekündigten Sicherungsmaßnahmen in Angriff.

veröffentlicht am 30.01.2019 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 30.01.2019 um 18:28 Uhr

In dieser Zeit sollen in einer gemeinsamen Aktion der Landesforsten und der Straßenmeisterei Bäume an den Steilhängen beseitigt werden. Die Sperrung wird Autofahrer ebenso betreffen wie die Busbenutzer, also unter anderem die Schüler.

Die Busse bis zur dritten Unterrichtsstunde verkehren an dem Montagmorgen in beiden Fahrtrichtungen noch planmäßig. Es wird aber zu Behinderungen auf der Linie 528 kommen. Die Verbindung Montag bis Freitag um 7.21 Uhr ab Dölme nach Holzminden wird planmäßig auch während der Sperrung angeboten, die Schüler in Richtung Holzminden werden gebeten, möglichst auf diese Fahrt auszuweichen. Die anderen Busse nach Reileifzen und Dölme fallen in dieser Zeit aus; es wird ersatzweise ein Pendelverkehr mit Kleinbussen und Taxis eingerichtet. Die Fahrgäste in Richtung Bodenwerder und Holzminden können an der Haltestelle Lütgenade/Reimer in die Linie 528 umsteigen. Durch die Fahrwegänderungen über die Rühler Schweiz wird die Haltestelle Rühle/ Kirchweg in beiden Fahrtrichtungen für die Zeit der Sperrung an den Kreuzungsbereich der Landesstraße 580/ Rühler Schweiz verlegt. Fahrgäste aus Rühle werden gebeten die eingerichteten Ersatzhaltestellen zu nutzen. Der Betreiber RBB empfiehlt, die Abfahrtszeiten in Reileifzen und Dölme den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.