weather-image
12°
×

Die Sternsinger kommen

BODENWERDER/POLLE. Die Sternsinger sind auch in diesem Winter wieder in den Straßen der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+19“ bringen sie in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

veröffentlicht am 26.12.2018 um 08:00 Uhr

Katholische und evangelische Mädchen und Jungen opfern ihre Freizeit in den Ferien, um sich in den Dienst der Aktion Dreikönigssingen zu stellen, die unter dem Leitwort: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ steht und diesmal die Inklusion behinderter Kinder und Jugendlicher aufgreift.

Donnerstag, 27. Dezember: In der Samtgemeinde beginnt der Sternsingereinsatz ab 14.30 Uhr in Halle, Dohnsen, Heyen und Bremke.

Mittwoch, 2. Januar: Die Jungen und Mädchen machen sich ab 14.30 Uhr auf den Weg nach Hehlen und Ottenstein.

Donnerstag, 3. Januar: Kirchbrak, Linse und Kemnade/Hohes Feld erwarten die Sternsinger um 14.30 Uhr.

Freitag, 4. Januar: Die Sternsinger sind ab 14.30 Uhr in Bodenwerders Neustadt sowie in Rühle unterwegs.

Samstag, 5. Janauar: Ab 10 Uhr beginnt der Sternsingereinsatz in der Innenstadt von Bodenwerder.

Wie in jedem Jahr werden auch nach Absprache die Altenheime in Bodenwerder besucht. Der Abschlussgottesdienst mit Überreichung des Erlöses findet am Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Maria Königin in Bodenwerder statt. Besucht werden alle Familien, die dies wünschen und sich in die in der Kirche ausliegende Liste eintragen oder direkt bei Martin Pfeffer unter Telefon 05533/7439, anmelden. Dort sollte man sich auch melden, wenn ein anderer Termin als vorgesehen gewünscht wird. Je nach Witterungsbedingungen kann es zu Verschiebungen kommen.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.