weather-image
22°
×

Pyrmonterin schreibt Roman über einen in der Gemeinde beerdigten Afrikaner

Das Leben und Sterben des Antonio Congo

OTTENSTEIN. In einem Grab des Hattenser Friedhofs liegt ein Mensch, dessen Wiege nicht im damaligen Königreich Preußen stand, sondern im weit entfernten Afrika. Am Fuße einer 300-jährigen Linde ruhen die sterblichen Überreste des Antonio Congo, der am 12. Oktober 1811 in Gumbata als Sohn des Stammeshäuptlings Ambrosio ...

veröffentlicht am 20.10.2020 um 15:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DWZ+
  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle DWZ+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen