weather-image
Ira Weidner wird Pastorin in der St.-Johannes-Kirchengemeinde Holzhausen / Ordination am 13. Februar

Zweijährige Vakanz hat ein Ende

Bad Pyrmont. Die fast zweijährige Vakanz in der evangelisch-lutherischen St.-Johannes-Kirchengemeinde Holzhausen/Hagen hat ein baldiges Ende. Nach – soweit bekannt – zwei Fehlversuchen ist es gelungen, die Pastorenstelle mit Ira Weidner zu besetzen. Für die junge Geistliche ist es der Einstieg in das Berufsleben als Pastorin, auf den sie sich schon sehr freut.

veröffentlicht am 02.02.2016 um 08:23 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_7827926_pn101_0202.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es war ein langwieriger Weg, bis es zu dieser Entscheidung kommen konnte. Dabei hatte es Bewerber für die Stelle gegeben, wenn auch nicht im Übermaß. Doch bei einem scheiterte es an den Formalien der Landeskirche Hannover, einen zweiten wollte die Gemeinde nicht. „Wir bekommen die Auswirkungen des Pastorenmangels zu spüren“, sagte die Vorsitzende des Pyrmonter Kirchengemeindeverbandes, Jutta Ostermann. Ende vergangenen Jahres im Gespräch mit dieser Zeitung. Sie hatte am 1. Oktober die Vakanzvertretung in der Gemeinde übernommen und sich auch persönlich dafür eingesetzt, dass die Stelle besetzt wird.

Ira Weidner, aufgewachsen vor den Toren Hannovers, wollte schon immer Pastorin werden. Das sei schon als Kind ihr Wunsch gewesen, schreibt sie in einem Beitrag für die nächste Ausgabe des Gemeindebriefs „Querbeet“. Doch nach dem Studium in Göttingen und Jena arbeitete sie zunächst im Sponsoren- und Marketingbereich für den Basketballverein Science City Jena und begleitete „verhaltenskreative“ Kinder in ihrem Schulalltag. 2013 zog sie mit ihrem Mann ins Sünteltal zwischen Bad Münder und Hameln, machte in der St.-Aegidien-Gemeinde Holtensen ihr Vikariat und absolvierte im vergangenen Dezember das zweite Theologische Staatsexamen.

Im April 2015 war sie zum ersten Mal in Holzhausen und war nach eigener Auskunft „von dem tollen Gemeindehaus und dem lebendigen Gemeindeleben sehr beeindruckt“. Sie habe sich nie träumen lassen, so betont Weidner, dass sie hier im Februar ihre erste Pfarrstelle antreten werde.

Das wird am 13. Februar geschehen. Ihre Ordination als Pastorin nimmt – wie in solchen Fällen üblich – der Hildesheimer Regionalbischof und Landessuperintendent Eckhard Gorka in einem Gottesdienst in der Johanneskirche vor, der um 14 Uhr beginnt. Hier hat die Gemeinde das erste Mal Gelegenheit, ihre neue Pastorin kennenzulernen.

Die ersten Begegnungen an ihrer neuen Wirkungsstätte lassen Ira Weidner optimistisch in die Zukunft blicken. „Ich bin sehr dankbar, dass das Willkommen so herzlich war und ich mit offenen Armen empfangen wurde“, schreibt sie für „Querbeet“.uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt