weather-image
Philipp Klapper (37) beginnt am 1. September bei der Stadtforst Bad Pyrmont

Zurück in den heimischen Wald

Bad Pyrmont. Seit 2009 kennen die Menschen in Großrosseln im Saarland Philipp Klapper als Forstmann, seit 2011 als Revierleiter. Am 1. September kommt der 37-jährige Forstoberinspektor nach Bad Pyrmont. Das hat die Stadtverwaltung auf Nachfrage bestätigt. Klapper löst Forstamtsmann Karl-Wilhelm Struck ab, der in den Ruhestand geht und unterstützt Forstamtsleiter Uwe Schenkemeyer.

veröffentlicht am 09.08.2015 um 15:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_7754668_pn104_1008.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Saarland hatte Klapper zunächst angeheuert, um etwas zu betreuen, mit dem der Saarforst-Landesbetrieb Neuland betreten hatte: Als er 2009 in die Region kam, war Klapper Leiter des damals frisch eingerichteten Biomasse-Zentrums auf dem Gelände der ehemaligen Tagesanlage Warndt in Karlsbrunn. Versorgung des benachbarten Biomasse-Heizkraftwerks mit Holzhackschnitzeln, Organisation des Brennholzhofs, das waren anfangs seine Arbeitsschwerpunkte. „Eine spannende Aufgabe“, sagt er im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung im Rückblick. Es habe Spaß gemacht. Aber freimütig bekennt er, dass er ab 2011 noch mehr Spaß an seiner Arbeit hatte. Denn da, nach der jüngsten Reform beim Saarforst, wurde er Revierleiter, mit klassischen Förster-Aufgaben: Waldpflege, Verkehrssicherung. Und, selbst gewählt, Öffentlichkeitsarbeit.

Das mit dem Weggehen habe er sich jetzt lange überlegt, berichtet Klapper: „Ich hatte hier ja eigentlich alles, was ich mir wünschte.“ Aber Persönliches wog schließlich doch schwerer: Vom September an wird Klapper Stadtförster in Bad Pyrmont sein, seiner Heimatstadt Lemgo nahe. 2150 Hektar Wald gehören zu seinem neuen Aufgabengebiet, um 1700 davon wird er sich kümmern, inklusive Verwaltung und Holzverkauf.

Klapper ist nach eigenem Bekunden Förster mit Leib und Seele. Seinen Traumjob hat der gebürtige Ostwestfale von der Pike auf gelernt. Nach dem Abitur machte er eine Ausbildung zum Forstwirt, studierte dann Forstwirtschaft. Bevor er im Juli 2009 zum Saarforst-Landesbetrieb wechselte, leitete er eine Baumschule.red

Förster mit Leib und Seele: Philipp Klapper stammt aus Lemgo.

Becker&Bredel



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt