weather-image
13°

Kurdirektor spricht sich für Fortsetzung der Kurpark-Veranstaltung aus

Zukunft der „Illumina“ offen

Bad Pyrmont. Die fünfte Illumina im Pyrmonter Kurpark ist Geschichte. Zehn Tage lang hatte das Kreativforum InterArt um Regisseur Wolfram Lennssen die Besonderheiten der Gartenanlage mit fantasievollen Lichtstimmungen, Musiken und Sprachcollagen um die Elemente Feuer und Wasser in Szene ge- und das Publikum in Erstaunen versetzt. „Das letzte Wochenende mit dem schönen Wetter und dem Tag der Deutschen Einheit hat noch einmal für einen ordentlichen Schub gesorgt. Wir haben viel positive Resonanz bekommen“, freut sich Staatsbad-Veranstaltungsleiterin Silke Schauer. Wurden 2013 noch 7423 Illumina-Gäste gezählt, passierten in diesem Jahr exakt 7704 Besucher das Kassenhäuschen am Konzerthaus-Eingang, um in der Dunkelheit den mit 250 Flammenschalen beleuchteten Parcours mit seinen zwölf Spielorten in Augenschein zu nehmen. Die Kerzen wurden jeden Abend von einem Staatsbad-Mitarbeiter und einem Schüler angezündet.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

270_008_7484663_pn105_0710_5sp_yt_Illumina_Bilanz_Brunne.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Besucher-Anstieg führt Schauer nicht nur auf die günstige Witterung, sondern auch auf eine verstärkte Illumina-Werbung in Nordrhein-Westfalen, speziell im Landkreis Lippe zurück. „Insbesondere am Wochenende wurden auf den Parkplätzen Autos mit den entsprechenden Kennzeichen registriert“, berichtet Schauer. Die Veranstaltungsleiterin betont jedoch, dass erst in Kürze und nach Auswertung aller Ergebnisse entschieden werden solle, ob es auch im kommenden Jahr eine Illumina geben wird.

Dafür jedoch hat sich bereits Kurdirektor Heinz-Hermann Blome ausgesprochen, der sich zu Beginn des kommenden Jahres in den Ruhestand verabschieden wird, seinem Nachfolger oder seiner Nachfolgerin jedoch nicht vorgreifen möchte. „Ich empfehle aber, die Veranstaltung vier Wochen nach dem Goldenen Sonntag fortzusetzen. Wir haben ein vierstelliges Plus, und wenn das Wetter passt, ist auch der ökonomische Erfolg gesichert“, meint der Staatsbad-Geschäftsführer. Das Konzept, in der Saison alle vier Wochen eine Großveranstaltung zu organisieren, um Menschen in den Kurort zu bringen, habe sich in den letzten Jahren bewährt. Dazu zähle neben dem Goldenen Sonntag, dem Kleinen Fest oder dem Fürstentreff inzwischen auch die Illumina. „Davon profitieren in Bad Pyrmont alle“, meint Blome.

Die beleuchtete Springbrunnenallee mit dem Spielort „Illumina entflammt“ am Goldfischteich zählte zu den viel bestaunten Höhepunkten der Veranstaltung 2014.yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt