weather-image
16°
Noah-Streichquartett musiziert

Ziemlich beste Freunde

BAD PYRMONT. Im kleinen Saal des Bad Pyrmonter Konzerthauses findet Sonntag, 14. Mai, 17 Uhr, das 27. Premium-Konzert der arche-Kammermusik statt. Unter dem Motto „Ziemlich beste Freunde“ ist das Noah-Streichquartett, allesamt Mitglieder der NDR-Elbphilharmonie zu Gast.

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Noah-Quartett ersetzt in Bad Pyrmont das Evrus-Klaviertrio, das krankheitsbedingt absagen musste. Auf dem Programm das 1. Streichquartett op. 11 von Peter Iljitsch Tschaikowsky und das Streichquartett op. 51 Nr. 2 von Johannes Brahms. Wenn auch beide Komponisten am 7. Mai geboren wurden, kann man sie doch als musikalische Antipoden bezeichnen – was der Titel „Ziemlich beste Freunde“ auch ironisch ausdrücken soll. Ergänzt wird das Programm durch das Streichquartett op.20 Nr. 3 von Joseph Haydn.

„Das Noah-Quartett wird in seiner Hamburger Heimat im Oktober in der Elbphilharmonie die neue Kammermusikreihe des NDR eröffnen, deshalb sollten sich Musikfreunde das Konzert in Bad Pyrmont nicht entgehen lassen“, rät Arndt Jubal Mehring von der „arche“.

Billets für dieses Konzert gibt es an der Konzertkasse für 20 Euro. Schülerinnen und Schüler haben freien Eintritt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare