weather-image
13°

"Zähe Verhandlungen" mit potenziellen Corvett-Investoren

Lügde (jhe). „Die Verhandlungen gestalten sich zäh“ zwischen Dr. Sven-Holger Undritz, dem Insolvenzverwalter des Unterwäsche-Spitzen-Herstellers „Corvett“ und drei potenziellen Investoren für die Lügder Firma. „Wir sprechen weiterhin, aber es gibt eine Konsumzurückhaltung bei Investoren“, sagt Undritz im Hinblick auf die weltweite Finanzkrise.  

veröffentlicht am 10.03.2009 um 16:54 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lügde (jhe). „Die Verhandlungen gestalten sich zäh“ zwischen Dr. Sven-Holger Undritz, dem Insolvenzverwalter des Unterwäsche-Spitzen-Herstellers „Corvett“ und drei potenziellen Investoren für die Lügder Firma. „Wir sprechen weiterhin, aber es gibt eine Konsumzurückhaltung bei Investoren“, sagt Undritz im Hinblick auf die weltweite Finanzkrise.  

Diese Situation erschwere es, potenzielle Käufer für das marode Unternehmen zu begeistern. Undritz verdeutlicht die Lage: „Ohne Investoren gibt es keine Überlebenschance für Corvett.“ Das insolvente Unternehmen brauche „in erheblichem Umfang neues Geld“ und damit jemanden, der mit einem neuen Konzept in die Firma einsteige.

In Schieflage war das Unternehmen unter anderem wegen der Konkurrenz aus Fernost geraten, die ihre Waren deutlich günstiger produziert und verkauft.  So hatten Sven-Holger Undritz und die Mitarbeiter des Insolvenzbüros „White & Case“ aus Hamburg versucht, das Joint Venture mit einem asiatischen Partner voranzutreiben – eine Zusammenarbeit, die ein zweites Standbein für Corvett werden sollte. Dieses Vorhaben ist bisher allerdings nicht geglückt. „Außer Blaupausen gibt es keine konkreten Geschäftsmaßnahmen“, so Undritz. Auf das Standbein Asien könne Corvett derzeit nicht bauen. Als einzige Maßnahme für das Lügder Unternehmen käme nur noch ein Investor infrage. „Demnächst“ könne Undritz mehr dazu sagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt