weather-image
12°

Wohnungen werden häufiger von Schimmel befallen

Bad Pyrmont (jhe). Schimmel in der Wohnung - „das Thema ist schon alt, aber es wird nicht kleiner“, sagt Michael Rausch, Vorsitzender des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins Bad Pyrmont. In den letzten zwei Jahren habe sich in Bad Pyrmont die Zahl der Problemfälle um zwanzig Prozent erhöht, so der Vorsitzende. Die Ursache dafür liege laut Rausch darin, dass „in der Wohnung nicht richtig gelüftet wird“.

veröffentlicht am 09.03.2009 um 14:51 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (jhe). Schimmel in der Wohnung - „Das Thema ist schon alt, aber es wird nicht kleiner“, sagt Michael Rausch, Vorsitzender des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins Bad Pyrmont. In den letzten zwei Jahren habe sich in Bad Pyrmont die Zahl der Problemfälle um zwanzig Prozent erhöht, so der Vorsitzende. Die Ursache dafür liege laut Rausch darin, dass „in der Wohnung nicht richtig gelüftet wird“. Ein weiteres „triftiges Argument“, sei unzureichendes Heizen, was auf die gestiegenen Energiekosten zurückzuführen sei. Denn die beim Duschen, Kochen oder Waschen entstehende Luftfeuchtigkeit schlage sich an kalten Wänden nieder und kondensiere. „Das Ergebnis ist Schimmelpilzbildung“, erklärt Rausch den Prozess. „In 90 Prozent der Fälle ist der Mieter schuld.“ Martina Versen, Sachbearbeiterin des Mietervereins Bad Pyrmont betont, dass auch bauliche Mängel, wie Risse in der Außenwand oder undichte Dachrinnen, ebenfalls zum Schimmelbefall führten. Aber auch sie weiß, dass „wegen der Energiepreise die Wohnungen nicht mehr so geheizt werden“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt