weather-image
14°
×

Wettbewerb in der Pyrmonter Welle

„Weserbergland Cup“: Saisonbeginn für Rennrutscher

BAD PYRMONT. Der „Weserbergland Cup“ gehört in der Speed-Rutscher-Szene zu einem der wichtigsten Wettbewerbe und bietet den Auftakt in die neue Rutschsaison, die am Samstag (17. Februar) von 14 bis 19.45 Uhr in der Pyrmonter Welle beginnt.

veröffentlicht am 16.02.2018 um 19:40 Uhr

Hans-Ulrich Kilian

Autor

Freier Mitarbeiter zur Autorenseite

„Auch in diesem Jahr haben sich unter anderem der Deutsche Meister und die Deutsche Meisterin sowie der Deutsche Vizemeister angekündigt“, berichtet Markus Hönings vom „Deutschen Rennrutsch Verband“. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Pyrmonter Welle und der „Rutsch Freunde“ Hameln, die in Bad Pyrmont trainieren. „Hier gilt es, den Teamtitel zu holen, was nicht einfach ist, weil Teams aus ganz Deutschland anreisen wollen“, so Hönings. Immerhin gelt es, im Mannschaftskampf den Vorjahressieger, die Speedrutscher Süd, zu schlagen.

Mitmachen kann aber grundsätzlich jeder. Anmeldungen sind am Wettkampftag an der Rutsche möglich. Startgebühren werden nicht erhoben, es gilt der normale Eintrittspreis. Gestartet wird in vier Klassen, getrennt nach Jungs und Mädchen, Männer und Frauen.

Der Bahnrekord auf der 106 Meter langen „Black Hole“ liegt bei 10,96 Sekunden, das entspricht 34,82 km/h.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige