weather-image

Tiefster Stand seit dem Jahr 2000

Weniger Insolvenzen in Lippe

Detmold. Die Zahl der beim Detmolder Amtsgericht angemeldeten Insolvenzverfahren ist stark rückläufig. 112 Unternehmen mussten in den ersten neun Monaten dieses Jahres den Gang zum Insolvenzrichter antreten.

veröffentlicht am 06.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_7614473_wvh_Lippe_1112.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die lippische Wirtschaft ist gut aufgestellt. Nachdem bereits im letzten Jahr die Zahl der Insolvenzen rückläufig war, ging sie von Januar bis September 2014 erneut um dreißig Prozent zurück“, interpretiert Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe), dieses positive Ergebnis. Das ist der tiefste Stand der Insolvenzen seit 2000.

Fast alle Branchen konnten von diesem starken Rückgang profitieren. In erster Linie war der Handel mit 21 Fällen (Vorjahr 27) betroffen. 18 Insolvenzen (Vorjahr 17) meldeten Freiberufler sowie wissenschaftliche und technische Dienstleister. 17 Fälle (Vorjahr 27) betrafen das Baugewerbe. 16 Anträge (Vorjahr 23) kamen aus dem Gastgewerbe. Im verarbeitenden Gewerbe halbierte sich die Zahl der Insolvenzen auf neun Anträge. 717 Arbeitsplätze (Vorjahr 1531) waren durch diese Insolvenzen betroffen. Rund ein Drittel der insolventen Unternehmen hatte keine Arbeitnehmer.

Neben den Unternehmen beantragten in der Zeit von Januar bis September 2014 insgesamt 302 (+2,4 Prozent) weitere Schuldner die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Dabei handelte es sich fast ausschließlich um Verbraucherinsolvenzen. Die Gesamtzahl der Insolvenzen war mit 414 Schuldnern um neun Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum. Die hieraus resultierenden Forderungen summierten sich nach vorläufigen Ergebnissen auf rund 80 Millionen Euro (Vorjahr 353 Mio. Euro).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt