weather-image
Reise durchs Kaleidoskop der Emotionen

„Weltklassik am Klavier“: Pianist Georgy Tchaidze spielt Schumann

BAD PYRMONT. Die Veranstaltungsreihe „Weltklassik am Klavier“ startet ins neue Jahr mit einem musikalischen Leckerbissen. Der Pianist Georgy Tchaidze wird unter dem Titel „Préludes und Carnaval“ ein Schumann-Konzert im Konzerthaus geben.

veröffentlicht am 28.12.2018 um 18:23 Uhr
aktualisiert am 28.12.2018 um 21:14 Uhr

Gastiert am 5. Januar in Bad Pyrmont: der Pianist Georgy Tchaidze. Foto: Jeremy Enlow/pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Solist ist 1988 in St. Petersburg geboren und erhielt bereits im Alter von sieben Jahren Violine- und Klavierunterricht. Sein Studium absolvierte er bei Nina Feoktistova in N. Nowgorod, bei Sergej Dorensky in Moskau und bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste in Berlin.

Georgy hat zahlreiche Wettbewerbserfolge erzielt, vor allem den ersten Preis bei der kanadischen Honens Competition, den er 2009 errang. Außerdem gewann er im Jahr 2015 dann die Top of the World Competition im norwegischen Tromsø.

In den vergangenen Jahren trat Georgy Tchaidze unter anderem im Berliner Konzerthaus oder in der New Yorker Carnegie Hall auf. Desweiteren hat der junge Künstler bereits drei CDs veröffentlicht: Kammermusik mit dem Cecilia String Quartett, ein Schubert-Album und Werke von Medtner, Mussorgsky und Prokofjew. Im Verlauf des Konzertes tauchen die Zuhörer ein in die Welt der Musik von Schumann: eine Welt der bunten Farben, der wechselnden Formen, ein Kaleidoskop der Emotionen und stürmischen Gefühle, ein Labyrinth der Rätsel und Scharaden. Möglicherweise gibt es nicht viele Stücke in der Klaviermusik, die so voller Poesie und veränderlicher Schönheit sind wie seine dritte Klaviersonate.

Der „Carnaval“ ist eine erlesene Liebeserklärung, denn in jedem Stück ist der Name der Stadt von Schumanns erster Verlobten chiffriert. Aber der Carnaval ist auch ein Manifest der Kunst des jungen Schumann – ein Spiegelbild seiner Leidenschaft, seiner Ideen und seines Kampfes. „Carnaval“ gilt als ein Highlight der romantischen Musik und Glanzwerk der Klavierliteratur.

Das Konzert „Préludes und Carnaval“ findet am Samstag, 5. Januar, um 17 Uhr im Konzerthaus statt. Der Eintritt kostet 20 Euro pro Person, Studenten zahlen 15 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Karten können unter 0211/9365090, info@weltklassik.de oder unter www.weltklassik.de reserviert werden.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt