weather-image
12°
Hagen verliert 0:5 beim VfB Eimbeckhausen

Wehmann schockt Germania

Fußball (kf). Die letzte Chance im Kampf um Meisterschaft oder Relegation dürfte Germania Hagen mit einer 0:5 (0:0)-Pleite beim VfB Eimbeckhausen wohl endgültig verspielt haben. In der ersten Halbzeit hielten die Hagener, die seit nunmehr drei Spielen vergeblich auf einen Sieg warten, die Partie offen. Das Unglück nahm seinen Lauf, als Abwehrchef Trompa drei Minuten nach der Pause verletzt vom Platz musste. Die fehlende Zuordnung in Hagens Abwehr nutzte vor allem VfB-Top-Torjäger und Spielertrainer Michael Wehmann. Mit drei Toren (53./72./89.) verbesserte er seine Torquote auf 25 Treffer. Ein Eigentor von Mundhenk (75.) und das 4:0 durch Scheid (82.) machten die hohe Niederlage perfekt.

veröffentlicht am 05.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 11:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hagen: Schipper – Mundhenk, Trompa (48. Tell), Pompa – Majer, Lippert, Martensen, Steinwedel (57. Kleine), Spohr – Schmoll (62. Strobl), Sölla



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt