weather-image
23°

Stephanie Schmidt soll kommissarisch Vorstandsposten übernehmen

Wechsel im Jobcenter

Detmold. Ob ein Jobcenter gute oder schlechte Arbeit leistet, ist auch immer an den Kennzahlen wie der Summe der Geldleistungen, der Integrationsquote oder dem Langzeitleistungsbezug ersichtlich. In Lippe muss insbesondere die Integrationsquote in den kommenden Monaten deutlich verbessert werden.

veröffentlicht am 16.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Darum gibt es jetzt einen Wechsel an der Spitze des Jobcenters Lippe. Die Volljuristin Stephanie Schmidt soll kommissarisch den Posten des zweiten Vorstandes vom bisherigen Amtsinhaber Michael Rosentreter übernehmen. Dieser Vorschlag wird in den kommenden Tagen dem Verwaltungsrat vorgestellt. Vor zwei Jahren hat der Kreis Lippe mit großer politischer Mehrheit den Antrag auf Zulassung zur kommunalen Trägerschaft gestellt und in Nordrhein-Westfalen das beste Konzept zur künftigen Arbeitsmarktpolitik in Lippe vorgelegt. Hintergrund war unter anderem das Ziel, das Problem der Langzeitarbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen. Obwohl der 1. Arbeitsmarkt in Lippe mit derzeit rund 104 000 Sozialversicherungsbeschäftigten gut laufe, habe der Kreis immer noch mit den großen Verlusten in der Möbelindustrie und den damit einhergehenden Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit zu kämpfen, so Landrat Friedel Heuwinkel. „Uns war klar, dass die kommenden Monate schwieriger werden würden und alle Mitarbeiter sehr hart und konkret an der Umsetzung unseres Konzeptes arbeiten müssen, insbesondere was die Versorgung der Arbeitslosengeld-II-Empfänger mit individuellen maßgeschneiderten Angeboten betrifft“, blickt der Verwaltungsratsvorsitzende des Jobcenters zurück. „Es hat sich jedoch in den vergangenen Monaten gezeigt, dass die zahlreichen Bemühungen nicht so gefruchtet haben, wie wir gehofft haben, und es manchmal an kreativen Ideen fehlte.“

Da man sich der sehr großen Verantwortung für die betroffenen ALG-II-Bezieher in Lippe bewusst sei und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten voll ausnutzen wolle, sei der nun angedachte Schritt der richtige. Mit Stephanie Schmidt übernimmt eine erfahrene Frau vorerst den Posten des zweiten Vorstands und zeichnet damit für den Bereich „Markt und Integration“ verantwortlich. Die 45-Jährige bringt Erfahrungen aus der Agentur für Arbeit mit und ist seit Juli 2006 im Jobcenter Lippe tätig. Bis heute ist sie Fachgebietsleiterin für den Bereich wirtschaftliche Hilfen in Detmold.

„Frau Schmidt kennt die Strukturen und die Philosophie des Jobcenters sehr gut, daher haben wir uns für eine interne Besetzung ausgesprochen“, erläutert Vorstandsvorsitzende Andrea Berger. Auch der Personalrat des Jobcenters trägt die Entscheidung mit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?