weather-image

Beim ersten Schulpferde-Cup des Pyrmonter Reitervereins waren Theorie und Praxis gefragt

„Was ist ein Buggelenk?“

Löwensen. Ganz im Zeichen des Nachwuchses stand am Wochenende die Anlage des Pyrmonter Reitervereins in Löwensen. Denn im Rahmen des bundesweit ausgeschriebenen Schulpferde-Cups kämpften dort acht Teams aus sechs Vereinen um den Sieg und damit die Qualifikation für den Landeswettbewerb.

veröffentlicht am 18.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:21 Uhr

270_008_6605138_pn201_1809_8330.jpg

Autor:

rolf-Henning Schnell
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit 151,2 Punkten setzte sich der Reiterverein Emmerthal, betreut von Sabine Fasshauer vom Scheele Hof, mit Antonia Stier, Claudia Schröder, Rabea Tiedke und Leonie Kohrs durch. Dahinter landete mit 147,2 Punkten der Pyrmonter Reiterverein, für den Reitlehrer Helmut Kirchheim Franziska Lynch, Nina Mundhenk, Leonie Wegener und Katharina Berbert nominiert hatte. Hinter Emmerthal II (146,7 Punkte) landete der RFV St. Georg Aerzen (146,1), gefolgt von der zweiten Mannschaft der Pyrmonter, in der sich neben Katharina Warneke, Theresa Markus und Aileen Berbert mit dem 15-jährigen Justin Drewes auch der einzige Junge des von den Mädchen dominierten Feldes befand. Die Anforderungen an die Teams waren anspruchsvoll.

Nicht nur eine E-Dressur wurde verlangt, auch ein Kombinations-Stilspringen mit Einlagen, ein sogenanntes „Vormustern“ sowie eine schriftliche Prüfung, bei der 30 Fragen rund um das Pferd gemeinsam richtig beantwortetet werden mussten, gehörten dazu. Bereitete die Frage: „Was ist eine Parade?“ den Teams noch keine Schwierigkeit, so erzeugten die Fragen nach dem Buggelenk oder dem Gewicht des Steigbügels schon größeres Kopfzerbrechen.

Aber letztlich wurden alle Fragen zur Zufriedenheit der beiden Richter, Dimitra Martens und Friedrich-Wilhelm Lohmann, beantwortet. „Alle haben ihr Bestes gegeben und bewiesen, dass sie sich gut auf die Prüfung vorbereitet haben“, so ihr Urteil. Auch der Vereinsvorsitzende Rudolf Dreischer, der mit einer großen Helferschar die Veranstaltung gut im Griff hatte, lobte das Engagement und den Einsatz der jungen Reiter und gratulierte dem Siegerteam aus Emmerthal für das Erreichen des Landesentscheides.

2 Bilder
… das nicht. So einfach ist das Springen nicht.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt