weather-image
13°

Warum eine Clique für Mädchen so wichtig ist

Bad Pyrmont (Hei). Kindern eine Lobby zu geben und ihr Selbstbewusstsein zu stärken, gehört zu den erklärten Zielen des Kinderschutzbundes (KSB). Dabei spielt die Familienhilfe eine große Rolle, aber mindestens ebenso wichtig wie die Familie ist für Jugendliche eine Clique, in der sie unter Gleichaltrigen Erfahrungen austauschen und ihren ganz speziellen Interessen nachgehen.

veröffentlicht am 19.04.2010 um 13:03 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 14:21 Uhr

ksb
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (Hei). Kindern eine Lobby zu geben und ihr Selbstbewusstsein zu stärken, gehört zu den erklärten Zielen des Kinderschutzbundes (KSB). Dabei spielt die Familienhilfe eine große Rolle, aber mindestens ebenso wichtig wie die Familie ist für Jugendliche eine Clique, in der sie unter Gleichaltrigen Erfahrungen austauschen und ihren ganz speziellen Interessen nachgehen. Das brachte den Vorstand des KSB-Ortsvereins auf die Idee, eine „Clique“ für 12- bis 15-Jährige ins Leben zu rufen und dieses neue Angebot im geschützten Rahmen des Kinderschutzbundes zu verwirklichen. Gesucht werden „pfiffige, mutige oder auch coole Mädchen“, die in ihrer Freizeit für einige Wochen etwas Neues ausprobieren und ein Team bilden wollen. Um Schülerinnen und Eltern darüber zu informieren, ging der Ortsverein mit entsprechenden Fragebögen in die Schulen. Acht Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren hätten sich bislang fest angemeldet, wie Vorstandsmitglied Claudia Briese auf der Mitgliederversammlung in der Mensa des Schulzentrums bekanntgab. Bei den vorgeschlagenen Themen wurden überwiegend Styling und Schauspielerei angekreuzt, so dass die KSB-Mitarbeiterinnen in diese Richtungen etwas anbieten wollen. Start der „Clique“, die sich wöchentlich trifft, ist am 29. April in der Villa Winkelmann. Geleitet wird die Gruppe von der 24-jährigen Erzieherin Stephanie Käppner, die seit dem vorigen Sommer hauptberuflich beim Kinderschutzbund arbeitet. Ihr zur Seite stehen Vorstandsmitglied Claudia Briese und die hauptamtliche Mitarbeiterin Silvia Groth.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt