weather-image
Inter Holzhausen zehrt noch immer von den Erfolgen über die Spielvereinigung Bad Pyrmont

Warum Derby-Siege so süß sind

Bad Pyrmont. Wenn es um die Anzahl der Mitglieder geht, hat die Spielvereinigung Bad Pyrmont die Nase vorn, räumt Inter Holzhausens Fußballobmann Thomas Bertram ein. Doch beim Fußball spiele eben nicht die Anzahl der Mitglieder die entscheidende Rolle, sondern dann entscheide die Moral der Truppe. Bertram erinnert anlässlich der Jahreshauptversammlung im Inter-Sportheim an umjubelte Erfolge gegen den lokalen Kontrahenten. „Wer verliert, baut die Tore ab“, soll der Couch der Spielvereinigung im vergangenen Jahr vor dem Spiel der Alt-Senioren gegen die Intermannschaft geäußert haben. „Und dann haben wir sie vom Platz gefegt“, erzählt Bertram der lachenden Versammlung. Und während die Pyrmonter Fußballer mit hängenden Köpfen noch die Tore beiseiteschafften, hätte Inter Holzhausen bereits den Sieg ordentlich gefeiert. Aktuell liefe es auf einen Showdown im Rennen um die Meisterschaft hinaus, das heißt, es werde noch einmal richtig spannend bei den Senioren. Dagegen würden Trainersorgen bei der 1. Herrenmannschaft Stirnrunzeln bereiten. „Unser Ziel ist hier der Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse. Alles andere macht eigentlich keinen Spaß“, so lautet seine ausgegebene Devise. Auch die Damenmannschaft, die seit drei Jahren auf Bezirksebene spiele, leide momentan unter einem Trainermangel. Zudem hätten sich bereits Damenmannschaften aus der Bezirksliga abgemeldet, was die Gefahr erhöhe, in den Kampf um den Klassenerhalt einsteigen zu müssen.

veröffentlicht am 16.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_7834109_pn200_1602_5245_2_.jpg

Autor:

von Klaus Titze
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aktuell würden 280 Mitglieder dem Verein Inter Holzhausen angehören, der im vergangenen Jahr mit einer „90er-Party“ das 25-jährige Vereinsjubiläum habe feiern können. Und in diesen Jahren, so der Vorsitzende Stefan Bertram, habe der Verein nichts an Zusammenhalt und aktivem Miteinander eingebüßt. Allerdings wünsche er sich schon mehr Zuschauer vor allem bei den Heimspielen.

Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Christian Piwkowski und Marvin Tasche als erster und zweiter Schriftführer. Tabea Quilitz und Hannah Warnke wurden für ihre zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit 25 Jahren sind Jens Lindhorst, Stefan Freter, Boris Megerle und Oliver Spilker dabei.

Michael Rausch, Vereinsmitglied und CDU-Ratsherr, regte an, Nachwuchsmangel durch die Integration von Flüchtlingen zu begegnen. Leonie Glahn-Ejikeme (Grüne) lobte als Mutter eines aktiven Mitglieds das gute Zusammenspiel zwischen Jugendtrainern und Eltern. Als Sportausschuss-Vorsitzende Adelheid Ebbinghaus (Bürgersinn) sich zu Wort meldet, wird es laut im Vereinsheim. Weil sie bekundet hatte, den Schlachtruf des Vereins nicht zu kennen, erntete sie ein kräftiges und vielstimmiges „Inter-go-go-go“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt