weather-image
×

Mitfahrbank in Thal aufgestellt / Ortsvorsteher ist auf Resonanz gespannt

Warten bis ein Wagen hält

THAL. Da steht Werner Ritterbusch, Ortsvorsteher des Ortsteils Thal, neben der nun endlich neu aufgestellten Bank, die vorbeikommenden Autofahrern signalisieren soll, dass die hier Wartenden gern mitgenommen werden möchte.

veröffentlicht am 09.10.2018 um 18:25 Uhr
aktualisiert am 09.10.2018 um 20:30 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

„In der Bürgerversammlung und auch in zahlreichen Gesprächen mit Thaler Einwohnern habe ich viel Bestätigung für die Idee erfahren.“ Und zugleich die Zusage, dass Leute, die auf der Bank sitzen, von Thaler Autofahrern angesprochen und nach Pyrmont mitgenommen werden. Ritterbusch glaubt an den Erfolg dieses Projekts.

Doch wie auch in Löwensen, wo die Mitfahrgelegenheit bereits vor längerer Zeit eingerichtet ist, geht Ritterbusch davon aus, dass die Mitfahrgelegenheit vermutlich eine gewisse Zeit der Eingewöhnung bedarf. Aber auch in Thal würden die Bewohner natürlich älter und damit auch weniger mobil, denkt er weiter und folgert: „Dann werden mit der Zeit auch mehr auf diese Mitfahrgelegenheit zurückgreifen.“ Selbstverständlich könne man nicht erwarten, dass jemand sofort anhält, sobald man Platz auf der Bank mit der Aufschrift „Verbunden ist einfach. Regionalität auch“ genommen habe. Doch wie in Löwensen auch, wo über den verkehrsberuhigten Innerortsbereich eine ganze Menge Fahrzeuge in Richtung Pyrmont durchfährt, herrsche eben auch in Thal reger Fahrzeugverkehr. Das erhöhe die Chance, dass sogar Auswärtige, denen die Bank bei ihrer täglichen Pendlertour aufgefallen ist, stoppen und einen Fahrgast mitnehmen.

„Wir haben auch bewusst nur eine Bank, nämlich mitten im Ort an der Landesstraße in Richtung Bad Pyrmon,t aufgestellt. Wer dort sitzt, wird sicher nicht Richtung Hameln wollen“, lächelt Ritterbusch. Von Pyrmont zurück sei es eher ein Problem, denn manche wollen eventuell zum Edeka-Markt und dort gäbe es noch keinen Mitfahrhinweis in Richtung Thal oder Löwensen. „Darüber müssen wir noch einmal nachdenken“, meint Thals Ortsvorsteher.

Ansonsten stehe in Bad Pyrmont eine Mitfahrbank an der Solbadstraße/Einmündung Löwenser Straße bei der Sparkasse, sodass man von dort Richtung Thal gelangen könne. Ansonsten sei man sich auch bei den Initiatoren darüber bewusst, dass diese Mitfahrbänke nur ein zusätzliches Angebot darstellen, um Lücken im ÖPNV ein wenig zu füllen. Ob sie in Anspruch genommen würden und auch Autofahrer ausreichend bereit seien, Personen mitzunehmen, müsse sich noch zeigen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt