weather-image
10°

Kursana lädt zum Neujahrsempfang / „Beispielhafte Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat“

Vor demografischer Wende nicht kapituliert

Bad Pyrmont (Hei). Die Kommunikation der Kursana mit Pyrmonter Behörden und Bürgern und die Situation der Altenpflege – das waren Themen, die beim Neujahrsempfang der Residenz die Grußworte und Gespräche beherrschten.

veröffentlicht am 18.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5150426_pn223_1801_4sp_Hei_Kursana_Empfang_4382.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Sie haben vor der demographischen Wende nicht kapituliert, sondern sie als Chance genutzt und ein Netzwerk aufgebaut“, bestätigte Bürgermeisterin Elke Christina Roeder der Kursana-Leiterin Minna Gromzig. Beispielhaft sei hier die Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat beim Thema Bewegungspark. Zudem sei das Haus offen für Veranstaltungen, die auch die allgemeine Bevölkerung ansprechen. Wie Minna Gromzig dazu ergänzte, sind für dieses Jahr unter anderem ein Thementag zum Weltkrebstag am 4. Februar geplant, und auch eine Veranstaltung zum Thema Blutdruck sowie die Seniorenmesse stünden wieder auf dem Programm.

Dass der Pflegeberuf ein besseres Image verdiene, sei auch angesichts des drohenden Fachkräftemangels sehr wichtig: „Sie leisten oft Schwerstarbeit“, betonte Gromzig, die darauf hinwies, dass es in der Kursana aktuell fünf und ab April sieben Auszubildende gebe. Und sie stellte die Pflegedienstleitung vor, die erst seit wenigen Monaten im Amt ist.

Petra Verbakel und ihr Stellvertreter Patrick Feldmann unterstrichen im Gespräch, dass sie neben einer bestmöglichen Betreuung der 57 Pflegebedürftigen, darunter 18 Demenzkranke, eine weitgehende Integration in das Veranstaltungsprogramm und eine Kommunikation mit den übrigen Bewohnern und den Gästen von außerhalb sichern wollen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt